MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street – Wieder neue Tiefs!

Wie gewohnt starte nun ich mit der Übersicht des letzten Handelstages. Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Plus von 0,3 Prozent bei 16.398 Punkten.

Der S&P 500 Index beendete den Handel mit 1.924 Punkten, was einem Plus von 0,1 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 schloss nach einem Gewinn von 0,3 Prozent bei 4.283 Punkten.

Schwerpunkt auf den S&P 500

Heute möchte ich zu Beginn der Ausgabe mit einen gemeinsam den Schwerpunkt auf den S&P 500 Index legen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Warum? Zahlreiche Leser hatten mich in den vergangenen Handelstagen angeschrieben, mit der Bitte, dass ich den S&P auf mittelfristiger Basis analysiere bzw. ich hierzu meinen Ihnen bekannten Chart zur Seite ziehe.

Ausstieg und Wechsel auf Short seit 2.074,5 Punkten

Jetzt gibt es einen weiten Rückblick, denn im November hatte ich Ihnen dazu geraten, long Positionen zu realisieren und sich auf die Seite der Bären zu stellen. Zwischenzeitlich war der S&P 500 im August 2015 bis ca. 1.870 Punkte zurück gefallen, um dann wieder kräftig anzusteigen, wobei sich der Index niemals nachhaltig oberhalb meiner Projektionsmarke etablieren konnte.

Seit rund einem Monat befinden sich die globalen Aktienmärkte deutlich auf Talfahrt. Allerdings notiert der S&P 500 noch immer oberhalb des Tiefpunktes der Korrektur von August 2015. Somit ist die Marke von 1.870 Punkte mit Hinblick auf die mittelfristige Sichtweise von großer Bedeutung.

Darüber kann der Index wieder bis 2.000 Punkte ansteigen. Fällt die Unterstützung, dann kann es für einige Monate sehr, sehr ungemütlich werden. Bereits bei 1.900 Punkte dürften einige Bullen wieder Interesse an einem Einstieg bekommen.

Citigroup – Kaufen wenn die Kanonen donnern

Obwohl die Citigroup Aktie unter die Unterstützung gefallen ist, halte ich eine long Trading-Idee für mehrere Wochen – oder auch Monate für sehr interessant. Der Bankenriese hat inzwischen mehr als 20 Prozent in den letzten 6 Monaten einbüßen müssen.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

12. Januar 2016

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.