+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Aktien: Kurzfristig Achterbahnfahrt, langfristig Gewinne

Inhaltsverzeichnis
Wahrscheinlich hatten Sie in dieser Handelswoche auch das Gefühl: kurzfristig gleicht der Aktienmarkt einer Achterbahnfahrt. Im August neues DAX-Allzeithoch, im gefürchteten Börsenmonat September „fehlten“ dann plötzlich 1.000 Punkte. Am Montag notierte der DAX kurzzeitig unter der 15.000-Punkte-Marke. Danach setzte aber prompt die Erholung ein.

Meine Empfehlung: Blicken Sie bei der Bewertung der Aktienmärkte auf größere Zeiteinheiten. Der DAX hatte im August zum ersten Mal seit der Gründung im Jahr 1988 kurzzeitig die Marke von 16.000 Punkten erreicht. Das bedeutet zum einen: Neues Allzeithoch und wieder eine runde Marke geknackt. Das bedeutet aber auch: Wie stets, wenn ein neues Allzeithoch erreicht wurde, tauchen die Untergangs-Propheten auf und verkünden, dass der nächste Crash nicht mehr fern sei.

Völlig absurd ist das nicht. Boom und Crash gehören zu der Börse wie Ebbe und Flut zum Meer. Es wird immer wieder in Ihrer Aktionärslaufbahn Crash-Phasen geben. Das große Aber: Der Gesamttrend bleibt auf Dauer positiv.

Langfristig steigen die Kurse

Der Dow Jones wurde vor über 100 Jahren mit gut 30 Punkten gestartet, notiert heute bei rund 35.000 Punkten und wird irgendwann auch die 50.000-Punkte-Marke knacken. Der DAX wurde 1988 mit 1.000 Punkten gestartet, hat jetzt kurzzeitig die 16.000-Punkte-Marke geknackt und wird mit größter Wahrscheinlichkeit innerhalb der kommenden 10 Jahre Richtung 25.000 Punkte laufen.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise