+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Allergan-Aktie: Botox-Hersteller plant Milliardenzukauf in den USA

Inhaltsverzeichnis
Die Übernahmewelle im Pharma- und Medizintechnikmarkt rollt auch in diesem Jahr ungebremst weiter. Einer der größten Konsolidierer der Branche ist der irische Botox-Hersteller Allergan. Allein im vergangenen Jahr nahm der Konzern etwa ein Dutzend Unternehmen ins Visier. Jetzt hat der Pharmariese wieder zugeschlagen und eine Übernahmeofferte für den US-Konzern Zeltiq Aesthetics auf den Tisch gelegt.

Damit setzen die Iren auf innovative Produkte zur Fettentfernung. Nach einem kräftigen Kursplus von 30% seit Anfang Dezember notierte die Allergan-Aktie nach der Meldung unverändert, während die Zeltic-Papiere um gut 13% nach oben schossen.

Mit Kälte gegen hartnäckige Fettpolster

Mit dem Zeltiq-Deal setzt Allergan auf ein amerikanisches Medizintechnikunternehmen. Der Schwerpunkt der Gruppe liegt auf der Entwicklung und Vermarktung von Kühltechnologie-Produkten. Das Hauptprodukt der Firma ist „CoolSculpting“, eine innovative Behandlungsmethode gegen unbeliebte Fettpölsterchen.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise