Qiagen profitiert von der Pandemie

Biotech Labor Forschung – shutterstock_517925923 l i g h t p o e t

Für Qiagen läuft es dank der Corona-Pandemie sehr gut. Das Unternehmen profitiert mit seinem Diagnostikgeschäft. (Foto: l i g h t p o e t / Shutterstock.com)

Am heutigen Tag entscheiden die Ministerpräsidenten darüber, wie es mit dem Lockdown hierzulande weitergeht. Nach wie vor bestimmt die Corona-Pandemie den Alltag der Bürger und die Entwicklung an den internationalen Aktienmärkten. Dabei rücken die Corona-Selbsttests immer näher, die uns ein Stück Alltag zurückbringen könnten. Ein Unternehmen, welches von diesen breitflächigen Selbsttests profitieren könnte, ist Qiagen.

Wachstumskurs dank Corona-Pandemie

Beim Diagnostik- und Biotechunternehmen stehen im Zuge der Corona-Pandemie die Zeichen auf Wachstum. Qiagen profitiert von der hohen Nachfrage nach seinen Covid-19-Tests und entsprechenden Analysegeräten – und die dürfte in den nächsten Wochen sogar weiter zunehmen.

Unternehmensportrait

Qiagen N.V. unterstützt mehr als 500.000 Kunden rund um den Globus, die alle auf der Suche nach Antworten auf die Bausteine des Lebens sind – DNA, RNA und Proteine. Derzeit gibt es ein sehr hohes Engagement bei der Bereitstellung von Schlüsselprodukten für dringend benötigte Test-Workflows zur Unterstützung der weltweiten Reaktion auf die COVID-19-Pandemie.

Dabei arbeiten Teams an Zulassungsanträgen und erweitern den Einsatz von Schlüssellösungen im COVID-19-Portfolio, die auch nach Abklingen der Pandemie Anwendung finden. Doch auch in den anderen Bereichen ist Qiagen aktiv – die Grundlagen für den Erfolg nach der Corona-Zeit sind gelegt.

Gute Kursentwicklung 2020

Über die Performance des vergangenen Jahres brauchen sich die Anleger nicht zu beklagen. 2020 legte die Aktie um rund 40% zu – da erscheint das Minus von rund 5% seit Jahresbeginn noch verkraftbar. Aus charttechnischer Sicht befindet sich bei einem Niveau von rund 48 US-Dollar eine nachhaltige Unterstützung. Nach oben ist der nächste Widerstand bei 54 US-Dollar auszumachen.

Erfreuliche Jahresergebnisse

Unterstützt wird der Optimismus auch von den vorgelegten Zahlen: So gab es im Schlussquartal des letzten Jahres mit einem Umsatzanstieg um mehr als ein Drittel und einem nahezu verfünffachten Gewinn das beste Jahresviertel des Jahres. Für das komplette Jahr gab es einen Umsatzzuwachs von fast einem Viertel.

Das um Sonder- und Währungseffekte bereinigte Ergebnis je Aktie (EPS) stieg binnen zwölf Monaten um 52% auf 2,17 Dollar. Unter dem Strich verdiente Qiagen 359,2 Mio. Dollar. Ein Jahr zuvor hatte noch ein Verlust von knapp 42 Millionen Dollar in den Büchern gestanden.

Optimistischer Ausblick auf das laufende Jahr

Und diese Entwicklung soll sich auch in diesem Jahr fortsetzen: Der Konzern stellt ein Umsatzwachstum um 18 bis 20%, bei einem bereinigten Gewinn je Aktie von 2,42 bis 2,46 Dollar, in Aussicht – beides unterstellt aber konstante Wechselkurse. Für das erste Quartal rechnet Qiagen von einem Umsatzplus von mindestens 45% bei einem bereinigten EPS in der Bandbreite von 0,60 bis 0,62 Dollar, nach 0,34 Dollar im Vorjahresquartal.

Dank der guten Wachstumsperspektiven ist die Aktie auf jeden Fall einen näheren Blick wert.

Branchen – industrieblick ado

Qiagen: Corona-Profiteur mit guten ZahlenDer Corona-Profiteur und Übernahme-Kandidat Qiagen hat gute Zahlen vorgelegt, musste aber die Prognosen für das laufende Jahr etwas zusammenstreichen.  › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Sascha Mohaupt
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz