Energiekontor AG verkauft Windkraftanlage an NEW Re GmbH

Energie Kohle Wind Solar – shutterstock_166781276

Der Windkraft-Projektierer Energiekontor hat eine moderne Windkraftanlage an einen Energieversorger in NRW veräußert. (Foto: Reinhard Tiburzy / shutterstock.com)

Kurz vor dem Wochenende gab der Projektentwickler Energiekontor AG bekannt, dass er eine bereits im Bau befindliche Windkraftanlage an die New Re GmbH, einer Tochtergesellschaft der in Mönchengladbach beheimateten NEW AG, veräußert hat.

Die Nordex-Windenergieanlage in Jülich Ost hat eine Nabenhöhe von 125 Metern und eine Nennleistung von 4,5 Megawatt (MW). Die Inbetriebnahme soll zum Ende des ersten Quartals 2022 erfolgen. Die moderne Anlage kann jährlich ca. 11 Gigawatt-Stunden (GWh) Strom erzeugen, was ausreicht, um den Strombedarf von rund 4.500 Haushalten abzudecken.

Energiekontor ist ein Pionier im Bereich Erneuerbarer Energien

Die in Bremen beheimatete Energiekontor AG wurde bereits 1990 gegründet und gehört somit in Deutschland zu den Pionieren unter den Projektentwicklern im Windenergiebereich. Das Kerngeschäft des Unternehmens erstreckt sich von der Planung über den Bau bis hin zur Betriebsführung von Windparks im In- und Ausland und wurde 2010 um den Bereich Solarenergie erweitert.

Neben dem Firmensitz in Bremen unterhält Energiekontor weitere Büros in Deutschland und ist mit Niederlassungen in England, Schottland, Portugal, USA und Frankreich vertreten. Seit der Firmengründung im Jahre 1990 erstellte Energiekontor 127 Windparks und 12 Solarparks mit einer Gesamtleistung von über 1 Gigawatt (GW). Das entspricht einem Investitionsvolumen von knapp 1,8 Mrd. Euro.

Guter Start ins laufende Jahr

Laut eigenen Angaben ist die Energiekontor AG sehr zufrieden mit dem Start ins laufende Geschäftsjahr 2021. So befinden sich aktuell zwölf Windparks mit einer Gesamtleistung von 237 MW in Deutschland und Schottland im Bau. Darüber hinaus wird auch ein Solarpark mit einer Leistung von 9 MW neu erstellt.

Am 2. März 2021 hat die britische Investmentgesellschaft Capital Dynamics das Onshore-Windprojekt Longhill von der Energiekontor AG erworben. Das Projekt in Schottland wird nach seiner Inbetriebnahme voraussichtlich eines der größten subventionsfreien Onshore-Windprojekte in Großbritannien sein.

Im April 2021 konnte Energiekontor das ebenfalls in Schottland projektierte Windparkprojekt Sorbie mit einer Leistung von 12,6 MW erfolgreich veräußern. In Deutschland haben die Bremer Zuschläge für zwei Windanlagen in Niedersachsen mit zusammen 11,4 MW und für einen Solarpark in Brandenburg mit 18,3 MW erhalten.

Mit dem Stromversorger EnBW konnte das Unternehmen im 1. Quartal 2021 einen langfristigen Stromabnahmevertrag für einen von Energiekontor geplanten Solarpark abschließen. Der in der Gemeinde Dettmannsdorf in Mecklenburg-Vorpommern geplante Solarpark soll mit einer installierten Leistung von circa 52,3 MW jährlich rund 55,5 GWh Strom produzieren.

Für das laufende Jahr rechnet der Vorstand von Energiekontor mit einem Ergebniswachstum von 10 bis 20% im Vergleich zum Vorjahr. Auch für die Folgejahre wird mit weiterem Wachstum und kontinuierlichen Ergebnissteigerungen gerechnet.

Energiekontor-Aktie im Blickpunkt

Schauen wir abschließend noch auf die Aktie von Energiekontor. Nach einem steilen Anstieg im vergangenen Jahr befindet sich das Papier seit etwa einem halben Jahr in einer Seitwärtsbewegung.

Eine Konsolidierung nach dem vorherigen steilen Anstieg ist alles andere als ungewöhnlich. Die mittel- bis langfristig guten Perspektiven für die Branche und damit auch für Energiekontor sprechen aus meiner Sicht aber eher dafür, dass diese Seitwärtsbewegung nach oben verlassen wird.

Wall Street – Erholung oder mehr?

Wall Street – Erholung oder mehr?Nach der scharfen Abwärtsbewegung melden sich die Bullen nun wieder zurück. Ist es nur eine Erholung innerhalb der Abwärtsbewegung oder lässt sich bereits mehr daraus schließen? Zunächst handelt es sich… › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Tobias Schöneich
Von: Tobias Schöneich. Über den Autor

Tobias Schöneich, Jahrgang 1982, begeistert sich seit der Jahrtausendwende und somit seit den Zeiten des New-Economy Booms für das Thema Börse und alles unmittelbar damit Verbundene.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz