+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Merken Sie sich diese Aktie vor!

Inhaltsverzeichnis
Der Immobilienboom kennt selbst in der Pandemie kein Ende. Die Preise steigen weiter und auch Baustoffe, wie etwa Holz und andere Produkte sind knapp und entsprechend teuer. Zugleich entwickeln sich die Inflationsraten kontinuierlich nach oben. Anleger können davon profitieren – beispielsweise mit Investments in Baustoffhersteller. Wenn die Preise steigen und auch Immobilien weiter gefragt sind, halten sich auch die Margen stabil. Wir stellen mit LafargeHolcim ein interessantes Unternehmen vor. LafargeHolcim ist der weltweit bedeutendste Konzern in der Baustoffindustrie. Der Fokus liegt auf Zement, Beton und Zuschlagstoffe. LafargeHolcim bietet seinen Kunden die größte Bandbreite an Produkten, innovativen Services und Lösungen für alle denkbaren Bauprojekte. Der Konzern ist in mehr als 60 Ländern weltweit vertreten.

Ein Unternehmen mit Perspektive

LafargeHolcim hat 2020 13,4% weniger umgesetzt und unter dem Strich 24,4% weniger verdient. Die viel beachtete wiederkehrende operative Marge (EBIT) ist dagegen von 15,4 auf 15,9% gestiegen. Aber auch beim Umsatz ist Besserung in Sicht. Dieser schrumpfte im 4. Quartal nur noch um 8,1%. Die EBIT-Marge verbesserte sich sogar von 15,6 auf 17,3%. Insgesamt lagen die Zahlen über den Erwartungen des Marktes. Das Management rechnet mit einer Fortsetzung des positiven Trends in allen Regionen. Ziel ist es, das wiederkehrende EBIT um mindestens 7% zu steigern.

Der Konzern hält es aber für möglich, dass die Prognose im Jahresverlauf nach oben korrigiert wird. Denn in der zweiten Jahreshälfte dürften die weltweit geplanten Infrastrukturprogramme zur Stimulierung der Konjunktur für einen Umsatz- und Ergebnisschub sorgen. Vor allem die 3,4-Mrd- $-schwere Übernahme des US-Unternehmens Firestone Building Products (FBP) sollte das Geschäft beflügeln. Denn die Isolier- und Abdichtungssysteme von FBP (Umsatz 2020: rund 1,8 Mrd $) sorgen dafür, dass weniger Energie über das Flachdach eines Gebäudes verlorengeht.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise