Bechtle: Ein Langfristig-Profiteur des Digitalisierungsbooms

Bechtle Symbolbild IT_shutterstock_318368642_NicoEINino

Die Aktie von Bechtle konnte 2021 noch nicht überzeugen. Langfristig profitiert das Unternehmen aber vom Digitalisierungsboom. (Foto: Nicoeinino / shutterstock.com)

Trotz zunehmender Digitalisierungsbestrebungen notieren die Aktien der meisten IT-Dienstleister derzeit noch unter ihren Höchstständen. Das macht sie für Schnäppchenjäger attraktiv, denen bei den steigenden Bewertungen zahlreicher Technologiewerte so langsam mulmig wird. Heute möchte ich Ihnen den Marktführer im deutschsprachigem Raum näher vorstellen – die Bechtle AG.

Kurzportrait

Der deutsche IT-Dienstleister aus der Nähe von Heilbronn bietet seinen Kunden (Behörden, Großkonzernen und Mittelständlern) umfangreiche Leistungen für deren Ausstattung mit Informationstechnologie sowie zahlreiche Services an. Mit einem Jahresumsatz von 5,8 Mrd. Euro im vergangenen Jahr ist Bechtle unumstrittener Marktführer im deutschsprachigem Raum.

Starker Start ins Jahr 2021

Im ersten Quartal verbuchte Bechtle zweistellige Wachstumsraten und konnte die Erwartungen der Analysten übertreffen. Der Umsatz kletterte um +11% auf 1,51 Mrd. Euro, der Gewinn legte um knapp +20% auf 43,6 Mio. Euro zu.

Keine Prognoseerhöhung wegen Unsicherheiten bezüglich Lieferverzögerungen

Allerdings wies Bechtle-Chef Thomas Olemotz bei der Vorlage des Quartalsberichts auch auf ein mögliches Risiko hin: Auch in der IT-Branche könnte es im weiteren Jahresverlauf zu Lieferverzögerungen kommen.

Aus diesem Grund verzichtet Bechtle darauf, seine Jahresprognose anzuheben, obwohl dies die Ergebnisse für das erste Quartal eigentlich gerechtfertigt hätten. Sollte es tatsächlich dazu kommen, dürfte es sich dabei aber um ein temporäres Problem handeln. Die hohe Nachfrage nach IT-Infrastruktur wird sich sicherlich nicht in Luft auflösen, selbst wenn es zu Verzögerungen kommen sollte. Um dem entgegenzuwirken hat Bechle zuletzt seine Lager aufgefüllt. Und als Marktführer im deutschsprachigen Raum dürfte das Unternehmen zudem bei Lieferschwierigkeiten von Zulieferern einen bevorzugten Zugang zu IT-Produkten erhalten.

Langfrist-Profiteur der Pandemie

Wie die Coronakrise schonungslos offen gelegt hat, besteht in Deutschland bezüglich der Digitalisierung immer noch großer Nachholbedarf, insbesondere bei Behörden und Schulen. Genau hier kommen IT-Dienstleister wie Bechtle ins Spiel. Dies dürfte in den nächsten Jahren für eine steigende Nachfrage nach deren Services sorgen, wobei Marktführer Bechtle ein großes Stück des Kuchens sichern dürfte.

Aktie nach schwachem ersten Halbjahr mit Erholungstendenz

Das erste Halbjahr war für Bechtle-Aktionäre wenig erfreulich. Zwischenzeitlich gab der Aktienkurs von 180 auf 150 Euro nach. In den vergangenen Wochen hat sich der Kurs immerhin wieder auf 170 Euro erholen können.

Wenn sich die Anlegerstimmung gegenüber den IT-Dienstleistern nachhaltig bessert, kann es recht schnell deutlich weiter nach oben gehen. Ich habe derzeit den Eindruck, dass die Börse das negativste Szenario (mit Liefer- und Umsatzverzögerungen) in die Aktienkurse einpreist, was keinesfalls eine hausgemachte Sache ist. Auf dem aktuellen Kursniveau bietet die Bechtle-Aktie daher geduldigen Anlegern aus meiner Sicht ein günstiges Chance/Risiko-Verhältnis.

Bechtle Symbolbild IT_shutterstock_318368642_NicoEINino

Bechtle und RIB sind dick im GeschäftBechtle und RIB Software konnten im 1. Halbjahr nicht nur ihre Umsätze kräftig steigern, auch die weiteren Aussichten sind hervorragend. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Sascha Mohaupt
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz