Das ist eine der besten deutschen Aktien

SDAX Symbolbild Graph_shutterstock_727930471_Best Backgrounds

Der SDAX-Rückkehrer Atoss Software ist ein Wachstumswert par excellence. Der imposante Aufwärtstrend steht vor der Fortsetzung. (Foto: Best Backgrounds / shutterstock.com)

In der vergangenen Woche gab es eine außerplanmäßige Veränderung im Nebenwerte-Index SDAX. Der Neuling ist ein alter Bekannter: Atoss Software. Ich möchte Ihnen das Unternehmen heute vorstellen. Ein Blick auf die Aktie lohnt sich.

Atoss Software kehrt in den SDAX zurück

Hintergrund der außerplanmäßigen Veränderung im SDAX, die am vergangenen Donnerstag umgesetzt wurde, ist die laufende Übernahme des Lichtspezialisten Osram durch den österreichischen AMS-Konzern. Dieser hatte angekündigt, Osram noch Ende dieses Monats von der Börse nehmen zu wollen.

Am 1. Juli musste daher die Osram-Aktie ihren Platz im SDAX räumen und Atoss Software rückte dafür auf. Im vergangenen Jahr hatte Atoss bereits ein kurzes Gastspiel im Nebenwerte-Index. Im Juni 2020 wurde die Aktie in den SDAX aufgenommen, musste ihren Platz im September aber schon wieder räumen. Der Grund dafür ist der mit 31% relativ geringe Streubesitz. Firmengründer und Vorstandschef Andreas Obereder hält allein die Hälfte der Anteile.

Beeindruckender Wachstumskurs

Ob die SDAX-Zugehörigkeit diesmal länger dauert, wird sich zeigen, ist aber auch nebensächlich. Denn Atoss Software ist tatsächlich eine der besten deutschen Aktien der vergangenen zehn Jahre. Das 1987 gegründete Münchener Unternehmen hat sich auf Software für das sogenannte Workforce-Management spezialisiert.

Die Software wird zum Zeit- und Arbeitsmanagement verwendet und dient außerdem zur Optimierung des Einsatzes von Arbeitskräften in Unternehmen. Die Software von Atoss kommt in 46 Ländern zum Einsatz und ist in neun Sprachen verfügbar. Mehr als 10.000 Firmen unterschiedlicher Größen und Branchen nutzen die Anwendungen der Münchener.

Um die technologisch führende Stellung zu sichern und die Software-Lösungen ständig weiterzuentwickeln, investiert das Unternehmen jährlich 20% der Umsätze in Forschung und Entwicklung. Die Folge ist eine Serie von Umsatz- und Gewinnsteigerungen, die ihresgleichen sucht. Das Corona-Jahr 2020 war bereits das 15. Geschäftsjahr in Serie, in dem Atoss Umsatz und Gewinn steigern konnte. Die Erlöse wuchsen um knapp 21% auf 86,1 Mio. Euro. Der Nettogewinn verbesserte sich sogar um 31% auf 17,7 Mio. Euro.

Auch dieses Jahr soll wieder ein Rekordjahr werden. Der Auftakt ist auf jeden Fall geglückt. Im ersten Quartal stieg der Umsatz um 16% auf 23,0 Mio. Euro. Der Nettogewinn kletterte um 21% auf 4,1 Mio. Euro. Besonders erfreulich: Der Anteil wiederkehrender Umsätze liegt inzwischen bei 48%. Die Cloud-Umsätze wuchsen um 53% auf 4,1 Mio. Euro.

Imposanter Aufwärtstrend geht weiter

Das stetige Wachstum schlägt sich in einer famosen Kursentwicklung nieder. Der SDAX-Rückkehrer bewegt sich seit Jahren in einem imposanten Aufwärtstrend. Innerhalb eines Jahrzehnts hat der Aktienkurs um mehr als 2.000% zugelegt. Auf Sicht von fünf Jahren beträgt der Zuwachs rund 500%.

Den Corona-Kursrutsch hatte die Atoss-Aktie im Juni 2020 schon wieder aufgeholt. In der Folge setzte die Aktie ihren eindrucksvollen Aufwärtstrend fort und markierte im Januar ihr vorläufiges Rekordhoch bei 203 Euro. Seitdem bewegt sich der Kurs in einer Konsolidierungsformation seitwärts. Wird diese nach oben verlassen, geht der imposante Aufwärtstrend in die nächste Runde. Kurse zwischen 240 und 250 Euro sind für die nächsten Monate realistisch. Die Aktie des SDAX-Rückkehrers bleibt ein interessantes Investment.

SDAX Symbolbild Graph_shutterstock_727930471_Best Backgrounds

Die Veränderungen in den deutschen IndizesIn knapp zwei Wochen werden die deutschen Indizes wieder umgebaut. Ich gebe Ihnen einen Überblick über die anstehenden Änderungen. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Michael Kelnberger
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz