+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Wall Street – Anspannung im Techsektor nimmt zu!

Inhaltsverzeichnis

Es ist eine durchaus schon etwas verrückte Handelswoche, die wir bislang erlebt haben. Wir blicken deshalb nochmals kurz zurück auf den Mittwochabend. Dort hat die Fed den Leitzins nicht verändert und lediglich die Anleihenkäufe wie erwartet reduziert. Gleichzeitig wurden jedoch für das Jahr 2022 bis zu 3 potenzielle Zinsanhebungen in Aussicht gestellt. Diese Fakten wurden zunächst vom Markt positiv aufgenommen. Doch gerade einmal 24 Stunden später herrscht schon wieder Ernüchterung. Insbesondere im Technologiesektor macht sich diese breit, denn wie in den letzten Ausgaben von mir beschrieben, sind potentielle Zinsanhebungen durchaus Gift für den Technologiesektor.

Deshalb haben wir auch gestern beim amerikanischen Dow Jones Index keine sonderlich große Bewegung gesehen. Während der Technologieindex Nasdaq100 ein starkes Intraday-Reversal entwickelt hat, denn während vorbörslich die Kurse noch stark positiv notierten, ging der Technologieindex Nasdaq letztendlich mit einem deutlichen Kursminus aus dem Handel.

Und damit wären wir auch wieder mit dem Blick auf die Charttechnik angekommen, denn unverändert halte ich es für wahrscheinlich, dass der Technologieindex Nasdaq innerhalb seines breiten Trendkanals auf die Unterkante fallen wird. Dabei dürfte nun der Kurswiderstand von 16.400 Punkten auf der Oberseite als entscheidende Barriere fungieren. Anders gestaltet sich jedoch weiterhin die Lage beim Dow Jones Index im Standardwerte Bereich , denn dort sieht es weiterhin recht positiv aus und die Chartlage ist sogar so gut, dass sich hier sogar ein mögliches Anlaufen auf die bisherige Rekordmarke anbieten würde.

Charts hergestellt mit freundlicher Unterstützung von: TradingView.com