+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Crash im chinesischen Immobilienmarkt – war es das schon?

Inhaltsverzeichnis
Wir sind ganz schön verwöhnt. Wenn die Kurse einmal ein paar Tage keine neuen Allzeithochs produzieren, kommt gleich die Panik vor dem Crash hoch. Zugegeben, der chinesische Immobilienmarkt wäre ein wunderbarer Dominostein, der alles mit nach unten reißen könnte. Aber das ist offensichtlich verhindert worden. Vorerst. Es bleibt der schwarze Peter, der jederzeit gezogen werden kann. Doch für den Moment sind die Sorgen verpufft.

Besonders der DAX40 zieht an, als gäbe es kein Morgen mehr. Wir standen am Montag bei knapp über 15.000 Punkten. Heute waren es schon 500 Punkte mehr!

DAX im Tageschart

Hier haben jetzt einen Doppelboden bei rund 15.000 Punkten. Wenn es jetzt weiterhin nach oben geht, ist das ein optimale Basis. Die heutige Kerze ist laut Heikin Ashi aber noch kein Einstieg. Wohlgemerkt im Tageschart. Der 4-Stunden-Chart hat uns ja bereits grünes Licht gegeben. In Form eines blauen Punktes und einem höheren Tief im RSI. Das war heute Nacht.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise