+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Datagroup: Diesen IT-Spezialisten sollten Sie im Auge haben

Inhaltsverzeichnis

Am Montag haben wir an den Börsen tiefrote Zahlen gesehen. Der Hauptgrund dafür: Die (aus meiner Sicht völlig überzogene) Angst vor dem in China derzeit grassierenden Coronavirus. Ich habe Ihnen geraten, die günstigen Kurse gegebenenfalls für Schnäppchenkäufe zu nutzen und Ihnen mit Encavis einen möglichen Kandidaten vorgestellt.

Heute möchte ich Ihnen mit dem deutschen IT-Spezialisten Datagroup einen weiteren Kandidaten vorstellen, den Sie auf Ihre Beobachtungsliste aufnehmen können.

Datagroup im Portrait

Datagroup ist eines der führenden deutschen IT-Service-Unternehmen. Über 2.500 Mitarbeiter an Standorten in ganz Deutschland konzipieren, implementieren und betreiben IT-Infrastrukturen und Business Applikationen wie z. B. SAP.

Mit ihrem Produkt Corbox ist Datagroup ein Full Service Provider und betreut für mittelständische und große Unternehmen sowie öffentliche Auftraggeber über 600.000 IT-Arbeitsplätze weltweit. Das Unternehmen ist in den vergangenen Jahren organisch (aus eigener Kraft) und durch Zukäufe dynamisch gewachsen.

Datagroup mit guten Zahlen und vielversprechender Übernahme

Vor wenigen Tagen hat Datagroup den Abschluss einer vielversprechenden Übernahme gemeldet. Datagroup hat einen Kaufvertrag zur Übernahme von 68% der Anteile an der Diebold Nixdorf Portavis GmbH unterzeichnet.

Damit baut Datagroup das Geschäft mit hochwertigen Cloud Services und IT-Betriebsdienstleistungen im Finanzbereich massiv aus. An der Börse kam diese Übernahme gut an. Unsere Datagroup-Aktie legte daraufhin deutlich zu.

Ebenfalls sehr positiv sind die Zahlen für das Geschäftsjahr 2018/2019 ausgefallen: Der Umsatz stieg um 18,8% auf 323,3 Mio. Euro, der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) um 15,4% auf 39,8 Mio. Euro und der Gewinn je Aktie um 13,5% auf 1,76 Euro. Die Dividende soll von 0,60 Euro je Aktie auf 0,70 Euro je Aktie steigen. Für das laufende Jahr erwartet das Datagroup-Management eine Fortführung der positiven operativen Entwicklung.

Weitere positive Nachrichten

Und das war noch nicht alles. Es gab in den vergangenen Tagen sogar noch weitere positive Nachrichten von Datagroup: Laut einer aktuellen Lünendonk-Studie zu S/4HANA sind erfahrene IT-Dienstleister gefragt, was klar für Datagroup spricht.

Zur Erläuterung: Nur noch bis 2025 läuft die Wartung für die bisherigen SAP-Produkte SAP ECC und SAP R/3. Doch die Umstellung auf das Nachfolgemodell S/4HANA ist noch nicht richtig angelaufen, wie die neue Studie des Marktforschungsunternehmens Lünendonk belegt.

Hier schlummert zukünftig hohes Umsatz- und Gewinnpotenzial für erfahrene IT-Dienstleister wie Datagroup. Daher sollten Sie die Datagroup-Aktie aus meiner Sicht im Auge haben. Sobald es größere Rücksetzer am Aktienmarkt gibt (vor allem, wenn es dafür keine handfesten Gründe gibt), bietet sich ein Einstieg bei Datagroup an.