+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Der größte Gewinner bei den Edelmetallen ist…

Inhaltsverzeichnis
Der große Star bei den Edelmetallen ist aktuell nicht Gold und auch nicht Silber. Es ist Palladium. Allein in der vergangenen Woche kletterte der Preis um mehr als 4% und überwand erstmals die Marke von 1.500 Dollar pro Unze.

Von den Rekordniveaus aus den Jahren 2011 sind sowohl Gold als auch Silber derzeit weit entfernt. Nur für Sie zur Einordnung: Während Palladium aktuell ein Rekordniveau erreicht hat, notiert Gold rund 30% und Silber sogar um 60% unter dem Rekordniveau.

Beim Palladium können Sie aktuell eine klassische Marktentwicklung verfolgen. Hier trifft ein eingeschränktes Angebot auf eine immer weiter steigende Nachfrage. Doch was treibt diesen Boom an? Es ist die weiter steigende Nachfrage aus der Automobilindustrie.

Palladium wichtig für Benzin-Katalysatoren

Palladium ist wichtig in der Katalysatorentechnik. Im Fokus stehen dabei Benzinmotoren die den immer strengeren Abgasregeln angepasst werden müssen. Genau hier kommt eben Palladium verstärkt zum Einsatz. Platin ist auch ein wichtiges Metall für Katalysatoren – doch vornehmlich für Dieselfahrzeuge.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise