DAX macht es spannend: Wann fällt das Allzeithoch?

DAX Logo RED_shutterstock_392120233_imagentle

Vielleicht kann der DAX sich am Wochenende etwas Mut antrinken und bezwingt die 14.131 Punkte nächste Woche. (Foto: imagentle / shutterstock.com)

Ja, ist es denn die Möglichkeit? Der DAX ist endlich aus dem fallenden Keil nach oben ausgebrochen. Er hat sogar die 14.000 Punkte hinter sich gelassen. Doch wenn es um das Allzeithoch geht, ist es unglaublich schüchtern.

Vielleicht kann er sich am Wochenende etwas Mut antrinken und bezwingt die 14.131 Punkte nächste Woche. Nur 16 Punkte haben heute gefehlt. Das ist schon bezeichnend, dass hier der Schub noch auf sich warten lässt.

Dennoch: Das Umfeld ist bullisch. Wir machen jetzt eher ein neues Allzeithoch, als dass wir unter 11.600 fallen würden. Schauen wir uns den Chart an.

DAX im 2-Stunden-Chart

Unser Arbeitschart nimm langsam Form an. Der fallende Keil ist quasi abgearbeitet. Schön wäre es tatsächlich noch, wenn wir die obere blaue Linie noch einmal anlaufen würden. Von dort könnten wir dann wieder nach oben drehen und Strecke machen.

Die Linie verläuft nächste Woche etwa bei 13.880 Punkten am Montag. Je später wir die Linie in  der Woche erreichen, desto tiefer ist der mögliche Kontakt. Am Freitag verläuft sie bei 13.830 Punkten.

Will der DAX uns richtig austricksen, taucht er sogar noch einmal in den Keil ein. Er könnte dann die Kurslücken bei 13.835 oder bei 13.622 Punkten schließen. Die 13.835 wäre insofern eine interessante Kombination aus Anlauf der Trendlinie am Freitag und Gapclose. Also warten wir einmal ab, für was sich der DAX entscheidet.

Das Sentiment der Privatanleger war heute früh sogar extrem bullisch. Prompt ging es danach runter. Jetzt müssen wir schauen, was die nächste Woche bringt. Diese war auf jeden Fall ungewohnt stark vom DAX. Aber auch die US-Indizes sind stabil nach oben gelaufen. Der Dow Jones ziert sich auch noch bisschen mit seinem Allzeithoch. Der S&P500 hat das schon überwunden.

Deutsche Auto-Aktien auf dem Vormarsch

Daimler hatte eine sehr starke Woche. Wir sind hier deutlich nach oben ausgebrochen und laufen gerade Richtung 70 Euro. Doch davor bin ich schon etwas skeptisch. Im Bereich um 68,50 Euro liegen deutliche Widerstände im Wochenchart. Hier könnten die Kurse also noch einmal konsolidieren und Anlauf für einen zweiten Anstieg nehmen.

Ich hatte heute schon eine Kauforder für einen Put-Optionsschein in den Markt gelegt. Der wurde aber noch nicht ausgeführt, weil Daimler aktuell bei 67 Euro eine Pause macht. Hier müssen wir also warten, was die nächste Woche bringt.

Peloton mit deutlichem Rücksetzer

Sport zu Hause hat Peloton mit seinem Fahrrad revolutioniert. Corona sei Dank, ist die Aktie rasant gestiegen. Gestern gab es Zahlen, die warten gut. Doch jetzt gab es eine Menge Gewinnmitnahmen. Die Aktie notiert heute bereits 7 Prozent im Minus. Vielleicht ein guter Zeitpunkt um hier einzusteigen. Der Chart zeigt zumindest hier einen Unterstützung an. Ich habe die Aktie bereits im Depot, deshalb halte ich die Füße erst einmal still.

Dax30 – Angriff auf die Rekordmarke?

Dax30 – Angriff auf die Rekordmarke?Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe des Video-Newsletters John Gossens Daily Dax. Täglich analysiere ich zwei Mal für Sie die internationalen Aktienmärkte und morgens starten wir immer mit dem Blick… › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Berkholz. Über den Autor

Michael Berkholz entdeckte vor einigen Jahren seine Leidenschaft fürs Trading und gibt sein Wissen heute mit großer Leidenschaft an seine Leser weiter.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz