Ein kleiner Verfall für die Bullen!

DAX Logo RED_shutterstock_392120233_imagentle

Achten Sie also auf den Puls der Anleger. Solange Sie nicht das tun, was die meisten machen, liegen Sie an der Börse öfter richtig. (Foto: imagentle / shutterstock.com)

Der DAX konnte heute den Schlafwagen verlassen, in dem er die gesamte Woche lag. Heute zum kleinen Verfall explodiert er regelrecht – um immerhin 200 Punkte nach oben. Neues Allzeithoch. Logisch. Der Schub startete heute von Tagesbeginn. Wir mussten diesmal gar nicht auf die USA warten, bis etwas passiert. Der DAX ist gleichzeitig heute wesentlich besser als die Konkurrenz westlich des Teichs.

Die NASDAQ steht aktuell sogar bei minus 0,15 Prozent; der Dow Jones bei plus 0,26 Prozent und der S&P 500 bei plus 0,15 Prozent. Dagegen geht der DAX mit breiter Brust ins Wochenende: Mit über 1,3 Prozent Gewinn beenden wir den heutigen Handelstag. Wow!

Pflicht erreicht – wie viel Kür kommt noch?

Der DAX ist in diesem Jahr bereits um 12,62 Prozent angestiegen. Dafür braucht er sonst schon einmal 18 Monate, um so eine Leistung zu vollbringen. Doch Corona macht alles anders, die Börse auch. Im Tageschart sehen Sie den Verlauf seit Jahresbeginn. Bei 13.400 Punkten wurden die Bären wieder eingefangen. Seitdem geht es nach oben.

Typisch für den DAX sind auch diese Seitwärtsphasen, wie wir sie in den vergangen eineinhalb Wochen hatten. Da passiert einfach überhaupt nichts. Währenddessen sammelt der DAX Kraft für den nächsten Ausbruch. So war es auch heute. Mit einem ordentlichen Schub ging es 200 Punkte nach oben. Jetzt warten schon bald die 16.000 Punkte. Unglaublich!

Vor einem Jahr standen wir bei 8.000 Punkten und jetzt haben wir schon bald doppelt so viel! Hätten Sie das für möglich gehalten? Wenn ja, Respekt! Wenn nicht, ärgern Sie sich nicht. Die Masse reibt sich immer noch verwundert die Augen, wohin die Kurse rennen. Die Masse der Privatanleger ist auch weiterhin short eingestellt. Jeder Anstieg des DAX wird bezweifelt und die Anleger setzen auf fallende Kurse. Das alleine kann den DAX auch weiter nach oben treiben. Wer seinen Short irgendwann schließen muss, kauft damit den Index und sorgt für eine weitere Steigung.

Und so nimmt die unendliche Geschichte ihren Lauf. Immer höher und neue Allzeitzeithochs, werden uns die nächsten Jahre begleiten. Es lohnt sich einfach nicht mehr auf fallende Kurse zu setzen. Jeder Rücksetzer ist jetzt eine Chance für einen Kauf. Denken Sie auch langsam so? Dann wird es tatsächlich Zeit, vorsichtiger zu werden. Wenn die Masse der Investoren dieser Meinung ist, dann ist es meist soweit, dass die Kurse nach unten drehen. Achten Sie also auf den Puls der Anleger. Solange Sie nicht das tun, was die meisten machen, liegen Sie an der Börse öfter richtig.

Dax30 - Kaum Gegenwehr der Bullen...

Dax30 - Kaum Gegenwehr der Bullen...Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe des Video-Newsletters John Gossens Daily Dax. Täglich analysiere ich zwei Mal für Sie die internationalen Aktienmärkte und morgens starten wir immer mit dem Blick… › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Berkholz. Über den Autor

Michael Berkholz entdeckte vor einigen Jahren seine Leidenschaft fürs Trading und gibt sein Wissen heute mit großer Leidenschaft an seine Leser weiter.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz