EM-Spezial: Puma Aktie für Sie im Fokus

Puma Logo RED – shutterstock_757925410

Die Puma-Aktie entwickelt sich seit Jahren sehr erfreulich - gibt die EM dem Sportartikelhersteller weiter Auftrieb? (Foto: M DOGAN / shutterstock.com)

Seit Freitag läuft die Fußball-Europameisterschaft. Anlässlich der Europameisterschaft, die zu den wichtigsten Sportereignissen des Jahres 2021 gehört, möchte ich Ihnen hier im „Schlussgong“ in einer dreiteiligen Serie die drei größten börsennotierten Sportartikel-Ausrüster des Turniers vorstellen.

Der Aufwand, den die Sportartikelhersteller im Zusammenhang mit der EM betreiben, ist groß – schließlich geht es bei dem Geschäft mit Trikots, Schuhen und Bällen um Milliardenumsätze. Bei den drei wichtigsten Ausrüstern der EM handelt es sich um die beiden deutschen Sportartikelriesen Adidas und Puma, sowie Nike, den großen Konkurrenten aus den USA.

Den Anfang macht Puma im heutigen ersten Teil der kleinen Schlussgong-Serie rund um die wichtigsten Sportartikel-Ausrüster bei der Fußball-Europameisterschaft.

Puma: Ein kurzes Unternehmensportrait

Puma wurde 1948 in Herzogenaurach gegründet. Als sich die Brüder Rudolf und Adi Dassler trennten, wurde das Familienunternehmen in Adidas und Puma aufgeteilt. Heute ist Puma ein weltweit tätiger deutscher Sportartikelanbieter und Hersteller von Schuhen, Textilien und Accessoires, dessen Sitz noch immer im fränkischen Herzogenaurach ist.

Zu den Produktkategorien gehören u.a. Fußball, Running, Training und Fitness, Golf und Motorsport. Puma kooperiert mit weltweit bekannten Designer-Labels wie Alexander McQueen und Mihara Yasuhiro.

Zur Puma-Gruppe gehören die Marken Puma, Cobra Golf, Dobotex und Brandon. Das Unternehmen vertreibt seine Produkte in über 120 Ländern und beschäftigt weltweit mehr als 10.000 Mitarbeiter. Seit dem 1. Juli 2013 führt der in Zürich geborene Norweger und ehemalige Fußballspieler Björn Gulden das Unternehmen.

Aktuelle Zahlen

Blicken wir auf die jüngsten Geschäftszahlen: Im 1. Quartal des laufenden Jahres konnte Puma den Umsatz währungsbereinigt um 25,8% auf 1,55 Mrd. Euro steigern. In der Berichtswährung Euro legte der Umsatz um 19,2% zu.

Die Rohertragsmarge stieg von 47,6 auf 48,5%. Das operative Ergebnis (EBIT) verbesserte sich um 116,7% auf 154 Mio. Euro, und der Nettogewinn stieg von 36 auf 109 Mio. Euro.

Mit Blick auf die Pandemie äußerte sich das Unternehmen wie folgt: „Wir werden die negativen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie weiterhin so gut wie möglich meistern und sind davon überzeugt, dass Puma gestärkt aus dieser Krise hervorgehen wird.“

Die Puma-Aktie

Die Puma-Aktie entwickelt sich seit Jahren sehr erfreulich. Im Corona-Jahr 2020 halbierte sich der Aktienkurs allerdings innerhalb von wenigen Wochen annähernd. Ursächlich dafür waren die Corona-bedingt stark eingebrochenen Absatzzahlen. Seither hat sich der Kurs aber schon wieder mehr als verdoppelt und konnte auch die Vor-Corona-Hochs übertreffen.

Langfristig orientierte Anleger können auch auf dem aktuell hohen Kurs- und Bewertungsniveau bei der Puma-Aktie zugreifen. Große Impulse durch das EM-Turnier sollten Sie allerdings nicht erwarten.

Puma Logo RED – shutterstock_757925410

Diese Marke hat etwas BesonderesNeben Nike oder Adidas gibt es noch eine andere Marke, die vor allem junge Kunden überzeugt. Was wir aktuell von Puma halten. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Rolf Morrien
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands und teilt seine Expertise bereits seit rund 20 Jahren als Chefredakteur von „Morriens Depot-Brief“ (für den erfolgreichen Börsenstart), dem „Depot-Optimierer“ (Vermögensaufbau mit Value-Ansatz) und von „Rolf Morriens Power Depot“ (dynamisches Trading-Depot) sowohl mit Börseneinsteigern als auch mit ambitionierten Privatanlegern.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz