+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Trade Republic sammelt frisches Kapital ein

Trade Republic sammelt frisches Kapital ein
SergeyP / Shutterstock.com
Inhaltsverzeichnis
Restaurants geschlossen, Urlaub gecancelt, Kino dicht, Freizeitpark zu, Mehrwertsteuer gesenkt – wer trotz Pandemie im vergangenen Jahr regulär arbeiten und Geld verdienen konnte, hat im Vergleich zu normalen Jahren ordentlich Kapital angehäuft.

Klassische Sparbücher lohnen sich allerdings schon lange nicht mehr: Seit der Finanzkrise vor gut einem Jahrzehnt befinden sich die Zinsen auf historischen Tiefstständen und bewegen sich auch kaum von dort weg. Das ist schön für Schuldner und Kreditnehmer aller Art, aber schlecht für Anleger, die ihr Kapital möglichst rentabel verwaltet wissen wollen.

Pandemie befeuert Börsenrally

So beflügelte die Pandemie zuletzt vor allem das Börsengeschehen: Erst in dieser Woche erzielte der Dax ein neues Allzeithoch, Aktien einzelner Pandemie-Profiteure wie etwa der Deutschen Post sind ebenfalls im Höhenrausch. Seit Ausbruch der Corona-Krise im vergangenen Jahr floriert der Handel mit Wertpapieren wie Aktien, Anleihen oder auch Investitionen in Fonds und ETFs, die Kursverläufe einzelner Branchen, Regionen oder Indizes nachbilden.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise