+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Volkswagen zeigt potenziellen Lamborghini-Interessenten die kalte Schulter

Inhaltsverzeichnis
Wer einmal in einem Lamborghini gefahren ist, wird das Gefühl so schnell nicht vergessen. Aber nicht nur bei Liebhabern schneller Sportwagen genießt die Edelmarke absoluten Kultstatus und hohe Aufmerksamkeit. Auch unter strategischen Investoren weckt die Marke Begehrlichkeiten. Zwar steht die Sportwagenmarke offiziell nicht zum Verkauf, aber laut Medienberichten hat Volkswagen dennoch gerade eine milliardenschwere Offerte auf den Tisch bekommen. Zum Hintergrund: Seit 1998 gehört Lamborghini als Teil der Audi AG zum Volkswagen Konzern.

Quantum bietet 7,5 Milliarden Euro…

Nun zu den Details: Einem Medienbericht zufolge hat Volkswagen ein Übernahmeangebot aus dem Umfeld der Eigentümerfamilie Piëch für seine Sportwagentochter Lamborghini erhalten. Unter Berufung auf Kaufunterlagen hat die neu gegründete Holding Quantum Group zusammen mit der Investmentfirma Centricus Asset Management ein erstes Angebot über 7,5 Milliarden Euro auf den Tisch gelegt.

…..und peilt strategische Partnerschaft an

Quantum wird dem Bericht zufolge von Rea Stark vertreten. Stark gilt als ein enger Vertrauter von Anton Piëch gilt, Sohn des verstorbenen VW-Patriarchen Ferdinand Piëch. Die beiden Männer haben vor zwei Jahren gemeinsam das Elektroauto-Start-up Piëch Automotive gegründet, bei dem auch der ehemalige Porsche- und VW-Konzernchef Matthias Müller arbeitet.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise