+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Die Zukunft des Bezahlens

Inhaltsverzeichnis
Beim Online-Einkauf muss es schnell gehen. Preise vergleichen, Versandkosten einkalkulieren, zwei Mal klicken, fertig. Wer heute noch Kreditkartennummern abtippt oder gar per Überweisung Vorkasse leistet, ist wirklich von gestern. Zahlungsdienste wie PayPal ermöglichen das sichere Bezahlen mit nur einem Klick. Selbst die Versandadresse kann man auf diese Weise übermitteln. Der Einkauf wird so zum Kinderspiel.

Und die Aktie von PayPal zum Renner – oder etwa nicht? Wir haben den Wert für Sie analysiert. Lesen Sie weiter, doch zunächst ein paar Eckdaten. PayPal betreibt den weltweit führenden Online-Bezahldienst und ermöglicht es seinen Kunden von überall aus der Welt Zahlungen zu tätigen, ohne persönliche Daten wie Konto- oder Kreditkartennummern preisgeben zu müssen. Zwischen Oktober 2002 und Juli 2015 gehörte PayPal zum Internet-Auktionshaus eBay.

Bei PayPal ist das Wachstum intakt

PayPal ist auf Rekordkurs. Die Anzahl der aktiven Kunden erhöhte sich um 17% auf 286 Mio. Gleichzeitig werden die Kunden immer aktiver und wickeln durchschnittlich 39 Transaktionen pro Jahr ab (+9%). Hier zeigt sich die zunehmende Beliebtheit und Etablierung von PayPal als Zahlungsdienstleister. Insgesamt wickelte PayPal im 2. Quartal 3 Mrd Zahlungen im Gesamtwert von 172 Mrd $ ab. Der Umsatz stieg im 1. Halbjahr um 11,8% auf 8,4 Mrd $. Der Gewinn wurde sogar um 43,7% auf 1,5 Mrd $ erhöht. F

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise