+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Dow Jones, S&P 500 & Co. - US-Börsenindizes im Überblick

Inhaltsverzeichnis
In den Nachrichten kommen sie stündlich, auf Computerschirmen flackern sie sekündlich: Börsenindizes. Viele Anleger möchten am Aufwärtstrend eines Index partizipieren. Das können sie auch, indem sie Fonds oder Zertifikate kaufen, die einen bestimmten Index abbilden. Aber nicht jeder Index ist dafür geeignet. Heute geht es um US-Börsenindizes. Was steckt hinter Dow Jones, S&P 500 oder Nasdaq 100?

Dow Jones Industrial Average

Der Dow Jones Industrial Average, kurz Dow Jones, ist der wohl bekannteste Länder-Index. Sein Stand wird börsentäglich in den Nachrichten gemeldet. Viele Anleger glauben, der Dow Jones wäre ein perfektes Abbild der US-amerikanischen Wirtschaft. Das stimmt aber nicht ganz.

Denn im Dow Jones sind nicht etwa die größten Unternehmen der USA vertreten, sondern die „wichtigsten“. Wobei der Herausgeber dieses Börsenindex, der Dow Jones Verlag, nach nicht näher definierten Kriterien selbst entscheidet, was er für wichtig hält und was nicht.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise