+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Epigenomics: Erst Übernahme-Aus und jetzt 2. Kursdebakel

Inhaltsverzeichnis
Die Investoren der Berliner Biotech-Firma Epigenomics kommen nicht zur Ruhe; nach der geplatzten Übernahme im Juli folgt 1 Monat später die nächste Hiobsbotschaft:

Das Unternehmen musste den Investoren gestern Abend mitteilen, dass ein Verlust angefallen ist, der die Hälfte des Grundkapitals übersteigt.

Diese Verlust-Anzeige ist gesetzlich verpflichtend. Sie bedeutet, dass die finanzielle Situation des Konzerns anschlagen ist – eine deutliche Warnung an Aktionäre und Gläubiger.

Die Verlust-Anzeige bedeutet jedoch nicht, dass Epigenomics zwangsläufig illiquide wird oder dass der Aktienkurs jetzt ins Bodenlose fällt.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise