+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Für Freizeit wird weiterhin viel Geld ausgegeben

Für Freizeit wird weiterhin viel Geld ausgegeben
Fasttailwind / Shutterstock.com
Inhaltsverzeichnis
Für Freizeitaktivitäten sind die Menschen weiterhin bereit, ihr Geld auszugeben.

Bevor Negativzinsen und Inflation die Kaufkraft mindern, gönnt man sich halt mal etwas außer der Reihe. Davon profitierte Walt Disney. Gestiegene Einnahmen bei den Freizeitparks haben Walt Disney die Kasse gefüllt. Die Besucherzahlen stiegen um 4% und die Gästeausgaben um 9%, was auf höhere Ticketpreise und höhere Ausgaben für Lebensmittel und Getränke zurückzuführen war. Disney schloss das 4. Quartal 2018 mit Rekordergebnissen ab.

Disney bietet Netflix Paroli

Disney ruht sich nicht auf seinen Lorbeeren aus und plant einen Streaming-Dienst, der Netflix das Leben schwer machen könnte. Mit der Online-Plattform Disney+ will Disney Netflix vom Streaming-Thron stoßen. Wenn der Dienst wie geplant Ende 2019 online geht, verschwinden sämtliche Disney-Inhalte von der Netflix-Website. Dazu gehören Marken wie Marvel, Pixar, Star Wars, ESPN und etliche weitere.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise