+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Legt diese Aktie ein Comeback aufs Parkett?

Inhaltsverzeichnis
Wie würden Sie ein Unternehmen bezeichnen, das Schuhen aus Plastik ein hippes Image gibt und diese weltweit verkauft? Clever? Ungeschickt war Crocs im Marketing bislang ganz sicher nicht. Doch wie steht es um die Marke fast zwanzig Jahre nach dem Beginn ihres Siegeszugs? Wir haben die Analyse gemacht und erklären Ihnen, was von der Aktie und dem Unternehmen zu halten ist. Doch zunächst ein paar Fakten.

Crocs ist ein US-Hersteller modischer Schuhe für Männer, Frauen und Kinder. Die Schuhe kombinieren eine Farbenvielfalt mit innovativem Design und haben einen hohen Grad an Komfort und Funktionalität. Die Vermarktung der ersten Schuhe unter der Marke Crocs begann im November 2002. Vertriebskanäle sind neben dem Großhandel auch die fremden und konzerneigenen Einzelhandelsgeschäfte, Outlets und der Onlinehandel.

Satter Gewinnsprung macht Hoffnung

Crocs hat an den Aufwärtstrend des vergangenen Jahres anknüpfen können. Die Zahlen für das 2. Quartal und der Ausblick belegen, dass die Markenwahrnehmung, die Nachfrage und folglich die Geschäftsdynamik angezogen haben. Der Umsatz wurde um 9,4% erhöht; zu konstanten Wechselkursen sogar um 12,5%. Alle Vertriebskanäle trugen zu der guten Umsatzentwicklung bei: E-Commerce (+18%), Großhandel (+9,4%) und Einzelhandel (4%). Filialschließungen belasteten den Umsatz im Einzelhandel.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise