+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Luftfahrt-Aktien: Eine Branche mit Turbulenzen

Luftfahrt-Aktien: Eine Branche mit Turbulenzen
IlkerErgun / Shutterstock.com
Inhaltsverzeichnis
Die gesamte Branche kämpft seit geraumer Zeit mit Herausforderungen. Während die weltweite Nachfrage nach Flügen konstant steigt, machen anziehende Kerosinpreise und ein aggressiver Konkurrenzkampf vor allem den Billigfliegern das Leben schwer.

Erfolgsverwöhnte Billiganbieter wie easyJet oder Ryanair haben allein in den vergangenen 12 Monaten mehr als ein Drittel ihres Marktwertes eingebüßt. Die enorm günstigen Ticketpreise und die damit sehr niedrigen Margen erlauben kaum Spielraum bei wirtschaftlichen Schlechtwetterlagen.

Die Konjunktur kühlt ab

Und genau damit kämpfen momentan europäische Fluggesellschaften, so Marc Förstemann, Experte für die Luftfahrtbranche bei Ernst & Young. Aufgrund der sich eintrübenden Konjunktur sparen die Unternehmen bei den Reisekosten. Die Absätze von Business-Class-Tickets mit hohen Margen gehen zurück, und die Gesamtprofitabilität sinkt. Zusätzlich haben im 1. Halbjahr so gut wie alle Fluggesellschaften von steigenden Kosten auf breiter Front berichtet. Am schwierigsten zu verdauen sind Kerosin- und Personalkosten.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise