+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Novocure-Aktie: Krebsspezialist mit einzigartiger Technologie

Inhaltsverzeichnis
Das britische Unternehmen Novocure (WKN: A140ML, ISIN: JE00BYSS4X48) entwickelt innovative medizinische Geräte, die das Wachstum von Krebstumoren verhindern. Nein, es geht nicht um Medikamente, Operation, Strahlen- oder Chemotherapie, denn Novocure geht einen völlig anderen Weg und behandelt Krebs rein physikalisch, mittels Elektrizität. Anfangs war dies eine verrückte Idee, denn die gesamte Krebsforschung ging in eine andere, biotechnologische Richtung. Mittlerweile zeichnet sich jedoch ein durchschlagender Erfolg der neuen Methode ab.

Elektrische Felder verhindern Teilung von Krebszellen ohne Nebenwirkungen

Wenn sich eine Zelle teilt, zerfällt die Membran um den Kern und die 23 Chromosomen richten sich über die Zelle aus. Eine fadenartige Protein-Struktur namens Spindel haftet an den Chromosomen und zieht die DNA in zwei neue Zellen. Bei Krebs verläuft diese Zellteilung unkontrolliert und kann so zu einem Tumor führen. Laut CEO William Doyle haben die Proteine, aus denen die Spindel besteht eine hohe elektrische Ladung, ein Ende der Spindel ist positiv geladen, das andere negativ.

Genau hier setzt Novocure an: Mittels eines elektrischen Feldes kann die Novocure-Technologie Zellteilungen selektiv verhindern. Die Proteine können sich so nicht mehr zu einer Spindel zusammenschließen und das Chromosom auseinanderziehen. „Anstatt dass aus einer Zelle zwei und aus zwei Zellen vier werden, zerstört sich eine Zelle selbst und wird zu Null“ so CEO Doyle. Und das Beste: Bislang sind keine negativen Nebenwirkungen bekannt.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise