+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Silber: Kommt 2019 das große Comeback?

Inhaltsverzeichnis
2018 war kein einfaches Jahr für die Edelmetalle. Besonders stark unter Druck stand dabei Silber. Kurzzeitig rutschte der Silberpreis auf exakt 14 Dollar pro Unze – das war der niedrigste Stand seit November 2015. Aber jetzt taucht ein Silberstreif am Horizont auf. Den sehen vor allem die Experten von ABN Amro.

Für 2019 haben die Experten ein Preisziel von 18 Dollar pro Feinunze Silber ausgegeben. Im Jahr 2020 sind dann auch schon wieder 20 USD pro Feinunze möglich. Tatsächlich ist der Silberpreis allein in diesem Jahr um knapp 15 % eingebrochen und damit deutlich stärker als die anderen Preise der Edelmetalle.

Auslöser für den Abwärtstrend waren der starke Dollar, die wieder angestiegenen US Zinsen auf Anleihen, die Unsicherheit bezüglich der chinesischen Wirtschaft und schlicht und einfach eine niedrigere Nachfrage im Schmuckbereich. Nach Ansicht von ABN Amro sieht es derzeit so aus, als ob Silber im abgelaufenen Jahr einen Boden markiert hat.

Experten überzeugt: „Silber ist aktuell billig“

„Silber ist aktuell billig und daher ist es wahrscheinlich, dass die Preise in unserem Prognosezeitraum deutlich ansteigen werden. Wir sind optimistisch für die Silberpreise und unsere Prognosen geben genau das wieder“, erklären die Experten von ABN Amro in der aktuellen Prognose.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise