+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Silber Update: Aktuell stärker als Gold

Inhaltsverzeichnis

Zuletzt stand Gold im Fokus der Investoren. Doch beim Silber geht es in diesen Tagen kräftig nach oben – Grund genug hier einmal genauer hinzuschauen. Tatsächlich hat Silber in der vergangenen Woche rund 8% an Wert gewonnen.

Aus Trendsicht ist auch etwas Wichtiges passiert: Der Silberpreis hat die 200-Tage-Linie erreicht. Kurz für Sie zur Erklärung: Bei der Bestimmung von langfristigen Trends spielt die 200-Tage-Linie eine wichtige Rolle.

Vereinfacht gesagt: Notiert ein Basiswert – ob nun Aktie, Index oder Rohstoff – unterhalb der 200-Tage-Linie befindet sich dieser Basiswert in einem Abwärtstrend. Doch wenn es dann gelingt diese wichtige Trendlinie zu erreichen, dann deutet sich eine Trendwende an. Die 200-Tage-Linie ist dabei von so großer Bedeutung, weil darin die Entwicklung von 200-Handelstagen zusammengefasst ist. Dabei machen diese 200 Handelstage ungefähr ein Jahr aus und stehe somit für einen langfristigen Trend.

Insofern ist jetzt der Bereich um 17 USD pro Feinunze beim Silber von großer Bedeutung. Die nächsten wichtigen charttechnischen Marken sind erst einmal die 18 USD-Marke für die Feinunze.

Silber hat 200-Tage-Line erreicht – das ist wichtiges Trendsignal

Eins ist aber jetzt schon klar: Silber hat in den vergangenen Wochen deutlich stärker performt als Gold. Als Maßstab möchte ich hier die Gold-Silber-Ratio heranziehen. Die gibt an, wie viele Unzen Silber notwendig sind, um eine Unze Gold zu kaufen.

Zum Höhepunkt des Corona-Crash Ende März sprang diese wichtige Ratio auf rund 120 Unzen an. Das war fast ein neuer historischer Rekord. Danach hat sich die Marktlage wieder etwas beruhigt und jetzt ist die Kennzahl auf rund 102 abgerutscht.

Keine Frage: Im langfristigen historischen Vergleich isst das immer noch ein sehr hoher Wert. Lange Zeit galten so Werte bis 60 als normal. Doch die Tendenz der vergangenen Wochen gibt klar an, dass Silber aktuell stärker performt. Und tatsächlich gibt es dafür auch fundamentale Gründe.

So ist die Investment-Nachfrage beim Silber zuletzt massiv gestiegen. Das zeigt Ihnen auch der Blick auf die Preisentwicklung bei den großen Edelmetallhändlern. Die Aufschläge zum Marktpreis haben bei vielen Barren und Münzen 10% und mehr erreicht – und das wenn man den Silberpreis steuerbereingt betrachtet.

Auf der anderen Seite breiten sich Sorgen über ein Angebotsdefizit aus, weil immer noch viele Minen geschlossen sind. Sollte sich die Lage weiter fortsetzen, ist auf Sicht der nächsten Monate der Boden bereitet für weiter steigende Silberpreise.