+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Solarworld-Aktie könnte von den Restrukturierungsmaßnahmen profitieren

Inhaltsverzeichnis

Solarworld-Aktie steht schwer unter Druck

Die goldenen Zeiten des Solarstromtechnologiekonzerns  Solarworld sind definitiv vorbei. Das Unternehmen rund um den Sonnenkönig Frank Asbeck musste in den letzten Jahren harte Rückschläge einstecken und konnte nur dank eines Schuldenschnitts der Insolvenz entgehen.

Anfangs ein Vorreiter in Deutschland auf dem Gebiet der Photovoltaik, musste sich Solarworld der billigeren Konkurrenz aus Fernost geschlagen geben. Chinesische Solarenergie-Lösungen sind aufgrund der niedrigeren Preise in Deutschland immer beliebter geworden, was den Umsatz von Solarworld stark gedrückt hat.

Von 3.500 Euro, so der Wert einer Aktie noch vor fünf Jahren, stürzte der Kurs auf 38 Euro ab. Dieser immense Einbruch bedeutet unglaubliche Verluste für alle Aktionäre, die nicht schon frühzeitig abgesprungen sind. Bei rund 40 Euro notiert das Solarworld-Papier zum Wochenstart – drei Tage vor der Veröffentlichung der endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2013.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise