+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Sonos-Aktie: Wie es nach dem Absturz weitergeht

Sonos-Aktie: Wie es nach dem Absturz weitergeht
ClassyPictures / shutterstock.com
Inhaltsverzeichnis
Bei Sonos, dem US-Hersteller für aktive Lautsprechersysteme, ging es mit der Aktie zuletzt kräftig bergab. Die Papiere sackten nach Vorlage der Geschäftszahlen von über 21 Dollar auf unter 16 Dollar in die Knie. Damit nähert sich die Aktie wieder dem Niveau, zu dem sie im letzten Monat an die Börse kam.

Die Hoffnungen der Anleger konnten mit der bisherigen Geschäftsentwicklung bislang nicht erfüllt werden. Obwohl Sonos mit seinen vernetzten Lautsprechern in einem aussichtsreichen Wachstumsfeld positioniert ist, stockte die Umsatzentwicklung. Der Verlust wurde sogar ausgeweitet.

Was waren die Gründe für das schwache Abschneiden? Kann der Konzern gegen Rivalen wie Google, Amazon und Apple überhaupt bestehen? Was sagen die Analysten nach der jüngsten Pleite?

Sonos im Portrait

Sonos entwickelt und produziert aktive Lautsprechersysteme und Hifi-Komponenten, die drahtlos über WLAN miteinander vernetzt sind. Das System kann lokale Audiodateien oder Musikstreamingdienste nutzen und diese in mehreren Räumen gleichzeitig wiedergeben. Gesteuert wird das Audiosystem mit einer App auf dem Smartphone, Tablet PC oder Desktop PC, sowie zum Teil per Sprachsteuerung.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise