+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Konglomerate zählen zu den Corona-Gewinnern

Inhaltsverzeichnis
Für die allermeisten Unternehmen stellt die Corona-Krise eine schwierige Herausforderung dar. Bei einigen Unternehmen geht es um die schlichte Existenz. Wenige Unternehmen zählen dagegen zu den Gewinnern. Sie konnten die Ausnahmesituation sogar für sich nutzen. Dazu zählen die beiden Konglomerate 3M und Danaher, die beide von ihrem starken Gesundheitsgeschäft profitierten.

3M zählt zu den Marktführern für medizinische Schutzbekleidung. Die Corona-Krise hat zu einem explosionsartigen Anstieg der Nachfrage geführt, die zeitweise nicht mehr bedient werden konnte. 3M hat im Gesundheitsbereich ein Umsatzplus von mehr als 25% erzielt, obwohl der Mund-Nasen-Schutz unter Normalbedingungen nur einen kleinen Teil des Geschäfts ausmacht. Neben dem starken Gesundheitsgeschäft konnten auch der Bereich Industrie und Sicherheit und die Konsumersparte mittlere einstellige Umsatzzuwächse vorweisen.

Noch besser lief es bei Danaher. Das Konglomerat konnte dank der Corona-Krise ein Umsatzplus von 19% auf rund 15,5 Mrd. $ erzielen. Das Umsatzplus bei der Diagnostiktochter Cepheid lag sogar bei 40%. Auch unterm Strich stieg der Gewinn um fast 40% auf 3,22 $ je Aktie. Besonders stark nachgefragt war der Radiometer, der bei der Diagnose und Behandlung von schwer erkrankten Covid-19-Patienten eingesetzt wird. Zudem half Danaher, Medizintechniklabore mit der notwendigen Ausrüstung auszustatten, um möglichst gut durch die Pandemie zu kommen.

Danaher kommt in der Corona- Krise eine Schlüsselrolle zu – wovon nicht nur die Bevölkerung, sondern auch die Aktionäre profitieren.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise