+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

So stehen wir zum Tech-Giganten Alphabet

Inhaltsverzeichnis
Hat der Tech-Crash Sie verunsichert? Auch wenn wir darin eher eine Korrektur sehen, so gibt es doch beunruhigende Signale: Zum Beispiel die Betrugsvorwürfe rund um den Wasserstoff-Pionier Nikola. Doch reicht das, um die gesamte Tech-Branche in Verruf zu bringen? Wir halten uns da wie immer an Fakten. In der Bilanz steht die Wahrheit – das ist seit Jahren unser Credo. Genau so haben wir auch die Aktie von Alphabet analysiert.

Lesen Sie, wieso der Wert auch weiterhin vielversprechend ist. Alphabet (Google) mit Sitz in Mountain View, USA, wurde am 7. September 1998 von Larry Page und Sergey Brin gegründet. Alphabets Anspruch besteht darin, Informationen zu organisieren und weltweit verfügbar zu machen. Dafür betreibt das Unternehmen mit einem Marktanteil von rund 82% die weltweit führende Internet-Suchmaschine. Der Eintritt in neue Märkte (Google Mobile, Software-Plattform Android, Chrome) rundet die Unternehmensstrategie ab.

Gegenwind im US-Kongress

Alphabet hat für das 1. Halbjahr beeindruckende Zahlen vorgelegt und unsere hohen Erwartungen nochmals übertroffen. Der Umsatz stieg um 5,5% auf rund 79,5 Mrd $. Unterm Strich ist ein Gewinnsprung von 18,6% auf 23,71 $ je Aktie gelungen. Alphabet hat von der Corona-Krise profitiert. Der rasante Digitalisierungsprozess hat noch an Geschwindigkeit hinzugewonnen. Alphabet konnte seine Marktmacht als einer der größten Internetkonzerne weiter ausbauen.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise