+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Bei Beyond Meat werden auch Burger ein Opfer der Pandemie

Bei Beyond Meat werden auch Burger ein Opfer der Pandemie
Steve Heap / shutterstock.com
Inhaltsverzeichnis
Sie werden sich bestimmt erinnern: Vor eineinhalb Jahren ging Beyond Meat mit einem innovativen Produkt an die Börse, das Angebot veganer Fleischersatzprodukt, mit denen Hobbyköche beispielsweise Burger grillen können.

Vor kurzem hat das Unternehmen aus dem kalifornischen El Segundo Zahlen zum dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres veröffentlicht. Sie fielen – gelinde gesagt – wenig erfreulich aus. Entsetzen löste zum Beispiel das Umsatzwachstum aus: Es belief sich im dritten Quartal auf gerade einmal 2,7%, eine Größenordnung, die man vielleicht von einem jahrzehntealten Industrieunternehmen erwarten würde, nicht aber von einem innovativen Internetwert aus den USA.

Auch Burger ein Opfer der Pandemie?

Ursächlich für das bescheidene Umsatzwachstum war – wie könnte es anders sein – die COVID-19-Pandemie. Sie hat Beyond Meat, wenn man den Worten des Vorstandsvorsitzenden und Unternehmensgründers Ethan Brown glauben darf, „voller Wucht und Unberechenbarkeit“ getroffen.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise