+++ GRATIS Online-Sendung: Money Movement - Der neue Börsenstammtisch für Anleger | ab 08.08., 18 Uhr +++

DocuSign: Gute Geschäfte mit Signaturen

Inhaltsverzeichnis

Es gibt sie doch noch – die hierzulande fast unentdeckten Aktien, die dennoch erfolgversprechend sind. Aus diesem Grund stelle ich Ihnen heute das US-Unternehmen DocuSign vor. Das Unternehmen gewährte am Freitag – als Nachzügler – einen Einblick in das abgelaufene Quartal und konnte die Anleger damit regelrecht begeistern.

Cybersicherheit findet zunehmend Beachtung

In einer zunehmend technologieorientierten Welt ist Cybersicherheit für Unternehmen von allergrößter Bedeutung. Der jüngste Angriff auf die Colonial Pipeline in den USA brachte den gesamten Betrieb zum Stillstand und beeinträchtigte fast 50% der Treibstoffversorgung an der Ostküste.

Auch in anderen Bereichen nimmt die Cyberkriminalität weiter zu. Aus diesem Grund befindet sich dieses Segment auf Wachstumskurs. Studien zufolge wird der globale Markt für Cybersicherheit im vergangenen Jahr auf 162,5 Mrd. US-Dollar beziffert. In den nächsten Jahren soll er auf über 400 Mrd. US-Dollar ansteigen.

DocuSign hilft bei elektronischen Unterschriften

Das kalifornische Unternehmen DocuSign hilft Organisationen und Unternehmen, sich zu vernetzen und zu automatisieren und unterstützt Kunden dabei, Vereinbarungen vorzubereiten, zu unterschreiben und zu verwalten. Als Teil der DocuSign Agreement Cloud bietet DocuSign auch das Produkt eSignature an, die weltweit führende Möglichkeit, auf praktisch jedem Gerät, von fast überall und zu jeder Zeit elektronisch zu unterschreiben.

Heute nutzen über 980.000 Kunden und Hunderte Millionen Nutzern in über 180 Ländern DocuSign. Dabei wird das Ziel verfolgt, den Prozess der Geschäftsabwicklung zu beschleunigen und Abläufe zu vereinfachen.

Zahlen begeistern

Am Freitag gab es dann die Zahlen zum ersten Quartal, die begeistert aufgenommen wurden. So konnte im ersten Vierteljahr des Geschäftsjahres 2021 ein Unternehmensumsatz in Höhe von knapp 469,08 Mio. US-Dollar erzielt werden. Dies entspricht einem rasanten Zuwachs von 58%.

Das operative Ergebnis betrug im gleichen Zeitraum minus 10,74 Mio. US-Dollar (Vorjahr: minus 41,85 Mio. US-Dollar). Übrig blieb ein Nettoergebnis von minus 8,35 Mio. US-Dollar (gegenüber einem Minus von 47,8 Mio. US-Dollar im Vorjahr). Das Ergebnis je Aktie des US-amerikanischen Dokumenten-Management-Spezialisten lag im Berichtszeitraum bei minus 0,04 US-Dollar (Vorjahr: minus 0,26 US-Dollar).

Mit diesen Zahlen wurden die kühnsten Erwartungen übertroffen und ein zweistelliges Kursplus an der Börse erzielt. Natürlich ist der Konzern noch etwas davon entfernt, Gewinne zu erzielen – doch dies dürfte sich schon bald ändern.

Aktie ambitioniert bewertet, aber langfristig aussichtsreich

Nach dem jüngsten Kurssprung in Folge der Quartalszahlen wird die Aktie mit dem 23-Fachen des Umsatzes an der Börse bewertet. Ein stolzer Preis. Doch dafür stimmen die Wachstumsperspektiven. Der Markt für Cybersicherheit wird in den nächsten Jahren kräftig wachsen und DocuSign dürfte überdurchschnittlich davon profitieren. Auf lange Sicht sehe ich die Aktie als aussichtsreich an. Aber natürlich muss das Unternehmen die hohen Erwartungen weiterhin möglichst übererfüllen.