+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Goldman Sachs: Amerikanische Großbank trotzt Corona-Krise und steigert Gewinn

Inhaltsverzeichnis
Bislang verlief die Berichtssaison bei den US-Finanzinstituten durchwachsen. Vor allem die massiv erhöhte Risikovorsorge verhagelte bei den Universalbanken die Bilanzen. So haben die drei Bankgiganten J.P. Morgan Chase, die Citigroup und Wells Fargo im zweiten Quartal 28 Milliarden Dollar für notleidende Kredite zurückgestellt. Das ist das höchste Niveau seit der Finanzkrise. Auf der anderen Seite konnte ein robustes Wertpapiergeschäft positiv überraschen.

So auch bei der Investmentbank Goldman Sachs, die aufgrund eines boomenden Wertpapierhandels mit Anleihe- und Aktienemissionen im zweiten Quartal bei den Anlegern für eine faustdicke Überraschung gesorgt hat.

Goldman Sachs profitiert von Ausrichtung auf Finanzmärkte

Während der Corona-Krise profitiert Goldman Sachs von seiner Ausrichtung auf die Finanzmärkte und das Anleihegeschäft. Im Gegensatz zu den meisten anderen großen US-Banken hat Goldman Sachs nur ein überschaubares Privatkundengeschäft im Massenmarkt, weshalb keine so großen Rückstellungen für drohende Kreditausfälle nötig sind. Der Konzern legte hier 1,59 Milliarden Dollar beiseite – deutlich weniger als Konkurrenten wie JPMorgan oder Citigroup.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise