Deutschland oder Frankreich? Hauptsache ein neuer Rekord!

Nasdaq Logo RED_shutterstock_611856299_andersphoto

Jetzt ist erst einmal EM. Corona ist rückläufig. Die Maskenpflicht gibt es dann möglicherweise bald nur auf freiwilliger Basis. Das EM-Schauen ja auch. (Foto: andersphoto / shutterstock.com)

Sind Sie inzwischen im EM-Fieber? „Bleiben Sie gesund!“ – hieß es jetzt über ein Jahr als Verabschiedung in der Kommunikation. Jetzt darf schon wieder nach Fieber gefragt werden. Und vermutlich kommen genügend Deutsche heute auch auf Temperatur, wenn wir gegen den amtieren Weltmeister spielen. In unserer Gruppe ist auch noch der Titelverteidiger Portugal. Leicht ist anders. Aber als Abschiedsgeschenk für Löw ist eine Herausforderung vielleicht genau das Richtige.

Bei der WM gab es einfach zu leichte Gegner. Deshalb sind wir in der Vorrunde ausgeschieden. Jetzt spielen wir gegen die Nummer 2 der Weltrangliste im ersten Spiel. Danach kann es also nur noch leichter werden. Es sei denn, wir treffen unterwegs auf Belgien. Die sind Nummer 1 – wenn auch ohne Titel.

Neue Rekorde – auch an der Börse

Österreich hat sein erstes EM-Spiel gewonnen. Nicht nur bei dieser Europameisterschaft, sondern überhaupt! Glückwunsch! Im Spiel gegen Schottland gelang Tschechien ein Treffer beinahe von der Mittellinie. Auch das war eine Sensation und sehenswert.

Während wir also neue Bestmarken beim Fußball aufstellen, klettern auch die Kurse an der Börse auf neue Allzeithochs. So hat das zumindest der NASDAQ 100 gestern geschafft. Allerdings sind wir jetzt damit an einem Punkt angelangt, der mittelfristig das Hoch markieren könnte.

NASDAQ 100 im Tageschart

Nach dem Tief im März haben wir eine ordentliche Strecke hingelegt bis zur 14.000. Danach ging es wieder runter auf die 13.000. Jetzt spielen wir die nächste Rallye. Wenn wir einen Measured Move hinlegen, könnte die aktuelle Aufwärtsbewegung bis in die Zone um 14.445 Punkte laufen.

Ganz so präzise muss es gar nicht sein. Wenn Sie sich den Chart anschauen, sind wir gerade in der 5. Welle. Die Wellen 2 und 4 gingen nach unten. Jetzt sind wir damit eventuell in der letzten Rallye bevor wir in eine andere Phase übergehen.

Meistens sind diese Bewegungen nämlich fünfwellig. Wir sehen das dann wohl in ein paar Wochen oder Monaten, wo genau das Hoch drin war. Was die Saisonalität angeht, könnten wir jetzt noch ein wenig steigen, bevor wir in eine Korrektur übergehen. Die hat wiederum gute Chancen im Herbst beendet zu sein. Üblicherweise steigen die Kurse ab Oktober bzw. November wieder. Dafür müssen sie vorher aber auch einen Schluck abgeben. Das ist bislang nicht zu sehen. Aber wir haben ja noch ein paar Monate bis dahin.

Jetzt ist erst einmal EM. Corona ist rückläufig. Die Maskenpflicht gibt es dann möglicherweise bald nur auf freiwilliger Basis. Das EM-Schauen ja auch. Es soll ja tatsächlich noch Leute geben, die sich nicht für den Fußball interessieren, selbst wenn Deutschland spielt. Andere freuen sich vielleicht einfach nur darauf, dass Löw nach der EM ausgewechselt wird. Deutschland hat den Crash bei der WM 2018 erlebt. Der NASDAQ 100 ist von einem Crash weit entfernt. Ein neues Allzeithoch ist das beste Gegenargument.

Wall Street – shutterstock_490246324 Kamira

Die Top 10 der größten Börsen der WeltNoch ist die größte Börse der Welt an der New Yorker Wall Street, doch China holt stark auf. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Berkholz. Über den Autor

Michael Berkholz entdeckte vor einigen Jahren seine Leidenschaft fürs Trading und gibt sein Wissen heute mit großer Leidenschaft an seine Leser weiter.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz