+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Bei Starbucks und McDonald’s laufen die Geschäfte

Inhaltsverzeichnis
Starbucks hat nach einem gelungenen Jahresauftakt seine Geschäftsziele angehoben.

Im 2.Quartal kletterte der Umsatz – insbesondere dank starken Kundenandrangs im Heimatmarkt um knapp 5% auf 6,3 Mrd. $. Der Gewinn legte leicht auf 663 Mio. $ zu. Starbucks profitierte von höheren Preisen, neuen Getränke- und Speiseangeboten sowie seinem US-Lieferservice. Einen Lieferservice wie in den USA oder Großbritannien bietet Starbucks in Deutschland bisher nicht an. Der Konzernchef zeigte sich zufrieden und verwies insbesondere auf das Kundenwachstum in den größten Märkten USA und China.

Starbucks erhöht Gewinnprognose

Starbucks eröffnete weltweit 319 neue Läden, damit lag die Zahl der Filialen zum Quartalsende mit 30.184 um 7% über dem Vorjahreswert. Die Gewinnprognose für das Geschäftsjahr 2019 wurde auf 2,75 bis 2,79 $ pro Aktie erhöht. Bei den Aktionären kam dies gut an. Seit Jahresbeginn ist der Kurs bereits um über 30% gestiegen. Die Coffeeshops werden zunehmend leerer, und die Konkurrenz für Kaffeehersteller wird immer härter.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise