+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Starbucks ein Dividendenstar?

Inhaltsverzeichnis
Starbucks hat Ihnen bisher eine kleine Dividende gezahlt. Da ich von dem Unternehmen überzeugt bin, werfe ich heute einen Blick für Sie darauf, ob Starbucks die Dividende verdoppeln und ein Dividendenstar werden kann. Denn langfristig machen Dividenden 30 bis 40% der Gesamtaktienrendite einer Aktienanlage aus.

3 Gründe warum Starbucks ein Dividendenstar werden kann

Starbucks zahlt aktuell eine moderate vierteljährliche Dividende von 30,21 Cent je Aktie. Aufs Jahr hochgerechnet entspricht das einer Dividendenrendite von 2,7%, die im 1. Quartal verkündet wurde. Das ist ein Anstieg um 25% – verglichen mit der Dividende aus dem Vorjahr und fast siebenmal mehr als die anfängliche Dividende von 2010. Es ist zwar unwahrscheinlich, dass Starbucks dieses Dividendenwachstum in den nächsten Jahren aufrechterhalten kann, aber ein Dividendenwachstum im mittleren bis hohen Zehnerbereich erwarte ich aus 3 Gründen:

Erstens steigert Starbucks auch weiterhin den Umsatz und die Gewinne. In den nächsten 5 Jahren erwarte ich, dass sich der Gewinn pro Aktie jährlich um etwa 12% erhöht. Voraussetzung dafür ist, dass Starbucks sein Expansionstempo beibehält. Das Gewinnwachstum pro Aktie unterstützt meinen zweiten Grund für kontinuierliches Dividendenwachstum.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise