Steven Cohen: Seine derzeit 3 größten Aktien-Positionen

Wall Street – shutterstock_267083465 Matej Kastelic

So positioniert sich Star-Investor Steven Cohen: Fahrdienstvermittler Uber Technologies packt es aufs Treppchen (Foto: Matej Kastelic / Shutterstock.com)

Heute möchte ich Ihnen die derzeit 3 größten Aktien-Positionen des legendären Top-Investors Steven Cohen vorstellen.

Der 64-jährige Steve Cohen kann auf spannende Jahre zurückblicken: Neben einer Reihe von millionenschweren Investments in Unternehmen wie Tesoro und Facebook, investierte er ebenfalls Millionen in Werke namhafter Künstler wie Picasso und van Gogh.

Nach seinem Studium an der University of Pennsylvania startete Cohen im Jahr 1978 beim Broker Gruntal & Co. als Nachwuchs-Optionshändler. 1992 gründete er mit seinem eigenen Geld (20 Millionen Dollar) den Hedgefonds SAC. Mit einer durchschnittlichen jährlichen Zuwachsrate in Höhe von 30% über 18 Jahre gehörte SAC Capital zu den erfolgreichsten Hedgefonds in den USA. Aufgrund von Insider-Affären endete jedoch die Erfolgsgeschichte von SAC. Das Resultat: Während der Fonds geschlossen wurde und einige Mitarbeiter wegen Insiderhandels verurteilt wurden, konnte Cohen keine Mitschuld nachgewiesen werden.

Heute ist Cohen weiterhin Manager des von SAC in Point72 umgewandelten „Family Office“ und verwaltet ein Vermögen von beinahe 22 Milliarden Dollar.

Seine aktuell drei größten Aktienpositionen sind folgende:

Uber Technologies

Größte Position ist mittlerweile die Aktie des Fahrdienstvermittlers Uber, nachdem Cohen die Position zuletzt massiv ausgebaut hatte (+117%). Cohen hält nach seinen Zukäufen Uber-Papiere im Wert von knapp über 460 Millionen Dollar. Das entspricht rund 4,3% seiner gesamten verwalteten Vermögenswerte.

Uber Technologies betreibt ein Mobilitätsnetzwerk, das Menschen über eine App mit On-Demand-Angeboten verbindet. Die App schafft für ihre Nutzer Zugang zu alternativen Beförderungsmöglichkeiten, zu Essenslieferdiensten sowie zu Fracht- und Kurierdiensten. Außerdem verbindet die App Kunden mit öffentlichen Verkehrsmitteln und anderen persönlichen Mobilitätslösungen wie E-Bikes oder E-Roller. Die Dienste von Uber sind in zahlreichen Ländern rund um die Welt verfügbar, vor allem in den Vereinigten Staaten, Kanada, Lateinamerika, Europa, dem Nahen Osten, Afrika und Asien (ausgenommen China und Südostasien). Im ersten Quartal lag der Umsatz bei 2,9 Milliarden Dollar. Unter dem Strich fiel ein Verlust in Höhe von 108 Millionen Dollar an.

Western Digital

Steven Cohens zweitgrößtes Investment derzeit ist die Western Digital-Aktie. Die Position hat einen Gegenwert von gut 360 Millionen Dollar und macht etwa 1,7% des gesamten Portfolios aus. Zuletzt hat Cohen die Position nochmals massiv um 1.932% ausgebaut. Insgesamt hält der Manager 1,76% aller ausstehenden Western Digital-Aktien.

Western Digital Corporation (oft einfach abgekürzt WDC oder WD) ist ein Hersteller von Festplattenlaufwerken und Speicherprodukten mit Hauptsitz in San José (Kalifornien). Zuletzt erzielte der US-Konzern bei einem Quartalsumsatz von 4,13 Milliarden Dollar einen Gewinn von 197 Millionen Dollar.             

Baidu

Die drittgrößte Position im Portfolio von Steven Cohen ist die Aktie des Technologieriesen Baidu. Cohen hat die Position zuletzt nochmals um 502% ausgebaut. Inzwischen hält der Großanleger Facebook-Aktien im Wert von 348 Millionen Dollar. Das entspricht 1,63% seiner gesamten verwalteten Vermögenswerte.

Baidu ist ein chinesisches Unternehmen, das die gleichnamige Suchmaschine betreibt. Eine Besonderheit ist die Möglichkeit zur Suche nach MP3-Dateien. Laut der Statistik von Alexa Internet gehört Baidu zu den drei weltweit am häufigsten aufgerufenen Websites.

Baidu ist Marktführer in China mit einem Marktanteil von 74% im Bereich Suchmaschinen.

Im ersten Quartal steigerte der Technologiekonzern seinen Umsatz deutlich von 3,2 auf 4,3 Milliarden Dollar.

China Mauer – shutterstock_439146580 aphotostory

Baidu Aktie: Warum Chinas führende Suchmaschine nach Europa willDie Baidu Aktie scheint trotz 2.100% Kursgewinn in den letzten 10 Jahren für Langfrist-Anleger auch weiterhin interessant zu sein. › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
GeVestor Logo Adler
Von: Rene König. Über den Autor

Chefanalyst Rene König ist Experte für Aktien. Sein Fokus liegt auf der Analyse wegweisender Robotik-Unternehmen, die sich durch stabile Geschäftsmodelle und planbare Rendite auszeichnen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz