Vertex Pharmaceuticals: Nur für Anleger mit Geduld

Branchen – industrieblick ado

Beim US-Biotech-Konzern läuft es operativ weiterhin gut. Ein Forschungsrückschlag aus dem Vorjahr drückt jedoch (noch) die Anlegerstimmung. (Foto: industrieblick / Adobe Stock)

Falls Sie zu den langfristig orientierten Anlegern zählen, die gerne mal Qualitäts-Aktien kaufen, die aktuell unter einer negativen Anlegerstimmung leiden (und daher zu günstigen Kursen zu haben sind), möchte ich Ihnen heute einen Wert vorstellen, bei dem es für Sie passen könnte: das US-Biotech-Unternehmen Vertex Pharmaceuticals.

Unternehmensportrait

Der US-Biotech-Konzern Vertex Pharmaceuticals hat sich auf Therapien zur Behandlung von Mukoviszidose fokussiert. Dabei handelt es sich um eine im Kindesalter auftretende Stoffwechselerkrankung. Sie ist lebensverkürzend, weil sich die Lungenfunktion über die Jahre zunehmend verschlechtert. Verursacht wird die Erkrankung von Genmutationen. Dies führt zu zähen Sekreten in verschiedenen Organen, was Entzündungen, Fehlfunktionen und Infektionen auslöst. Weltweit ist eines von 2.000 neu geborenen Kindern davon betroffen.

Im Herbst 2019 hat Vertex die Zulassung für sein viertes Mukoviszidose-Medikament erhalten. Nach Kalydeco (Zulassung 2012), Orkambi (Zulassung 2015) und dem Kombinationspräparat Symdeko / Symkevi (Zulassung 2018) gab die US-Arzneimittelbehörde grünes Licht für die Dreifachkombination Trikafta.

Trikafta schaffte es in Rekordzeit zum Blockbuster-Status (= Jahresumsatz über eine Milliarde US-Dollar) und war schon nach wenigen Quartalen das umsatzstärkste Medikament von Vertex.

Starke Zahlen zum 2. Quartal

Operativ läuft es weiterhin – dank Trikafta. Für das 2. Quartal gab das Unternehmen ein Umsatzwachstum von 18% auf 1,79 Mrd. US-Dollar bekannt, davon entfielen 1,26 Mrd. US-Dollar auf Trikafta. Der Gewinn pro Aktie legte um 19% auf 3,11 US-Dollar zu. Sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn konnte Vertex die Prognosen von 1,79 Mrd. US-Dollar bzw. 2,69 US-Dollar pro Aktie übertreffen.

Seit einem Forschungsrückschlag kommt die Aktie nicht mehr in Tritt

Lange Zeit zählte Vertex Pharmaceuticals zu den erfolgreichsten Biotech-Aktien. Doch im Vorjahr kam Sand ins Getriebe, nachdem das Unternehmen einen Forschungsrückschlag verbuchte. Die Studien des bislang aussichtsreichen Wirkstoffs VX-814 (zur Behandlung von Alpha-1-Antitrypsin-Mangel) mussten in der 2. Studienphase wegen Sicherheitsbedenken abgebrochen werden.

Seitdem hat der Aktienkurs rund ein Drittel von seinem Höchststand verloren und macht bislang keine Anstalten zu einer nachhaltigen Erholungsbewegung.

Für Langfrist-Anleger als antizyklischer Einstieg interessant

Niemand kann vorhersagen, wie lange die negative Anlegerstimmung den Kurs der Vertex-Aktie noch nach unten drückt. Für Anleger, die es vor allem auf ein starkes Momentum bei ihren Investments abgesehen haben, ist die Vertex-Aktie damit uninteressant.

Falls Sie hingegen zu den Anlegern zählen, die gerne mit antizyklischen Investments auf Schnäppchenjagd gehen und dabei auch die nötige Geduld aufbringen, ist Vertex auf jeden Fall einen näheren Blick wert. Denn inzwischen ist das ehemals zweistellige Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) auf einen Wert von 7 zurückgekommen. Auch das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) fällt mit 18 für ein Unternehmen mit zweistelligen Wachstumsraten sehr moderat aus.

Wall Street – shutterstock_267083465 Matej Kastelic

Insidertrades der Woche: Was Vorstände und Firmeninsider jetzt kaufenInsidertransaktionen der Woche: Insider greifen nach Börsengang beim Immobilienspezialisten Compass zu und sammeln Aktien im Gegenwert von fast 80 Millionen Dollar ein › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Sascha Mohaupt
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "GeVestor täglich". Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz