GRATIS Online-Webinar: Energie-Unabhängigkeitsgipfel - bis zu +6.011 % Gewinn mit nur DREI Unternehmen | 10.10., 18 Uhr

Wall Street – Lage bleibt angespannt

Wall Street – Lage bleibt angespannt
Matej Kastelic / Shutterstock.com
Inhaltsverzeichnis

Der Abgabedruck an der amerikanischen Wall Street ist zwar nicht mehr so stark wie zum Wochenauftakt, trotzdem ist und bleibt jeglicher Erholungsversuch der Bullen bislang als gescheitert anzusehen. Damit bestätigt sich natürlich auch, dass die Bären die absolute Oberhand weiter beibehalten. Die Lage ist und bleibt angespannt.

Das Thema rund um die Geldmarktpolitik dürfte die Märkte jedoch wieder am Donnerstag und auch Freitag beschäftigen und damit wichtige Impulse für die internationalen Aktienmärkte auch gleichzeitig senden. Damit wird sich dann wohl auch entscheiden, ob es an der amerikanischen Wall Street zum Wochenabschluss hin zu einer Kurserholung kommt oder ob sich die derzeit bärische Tendenz weiter fortführt.

Walt Disney kommt planmäßig unter Druck

Eines gleich vorweg: Es gibt nicht den heiligen Gral an der Börse und ich möchte auch keineswegs dieses hier als These aufstellen. Mir ist es jedoch sehr wichtig, ihnen immer wieder aufzuzeigen, wie oft doch dann in Summe das Thema die mit der charttechnischen Herangehensweise zum Erfolg an der Börse führt. Ein schönes Beispiel ist hierfür wieder einmal die charttechnische Entwicklung der Walt Disney Aktie. Der Titel ist planmäßig in der dargestellten Widerstandszone nach unten abgeprallt und läuft nun mehr und mehr in Richtung meines genannten Kursziels zurück.

Charts hergestellt mit freundlicher Unterstützung von: TradingView.com