+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Warum Sie sich nicht zu früh freuen sollten! DAX steigt über 11.300 Punkte

Inhaltsverzeichnis
Die EZB lässt die Leitzinsen auf dem Rekordtief. Das hat Mario Draghi gestern verkündet. Ein Grund für die Börsen heute zu jubeln. Doch wie kurzfristig ist das eigentlich gedacht?

Hohe Chance auf eine Rezession

Ja, die Gefahr ist der Elefant im Zimmer, über den nicht gesprochen wird. Die wirtschaftliche Entwicklung im Euroraum und auch in Deutschland ist rückläufig. Der Einkaufsmanagerindex Industrie in Deutschland ist bei 49,9 Punkten angekommen. Das bedeutet eine Schrumpfung um 0,1 Prozent. Der Wert 50 ist so gesehen die Null. Im Oktober 2017 standen wir noch bei 63,3 Punkten! Seitdem fallen die Werte.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise