+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

W&W: Corona-Krise sorgt für Gewinneinbruch

W&W: Corona-Krise sorgt für Gewinneinbruch
Wüstenrot & Württembergische
Inhaltsverzeichnis
Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (kurz: W&W) hat am vergangenen Freitag vorläufige Zahlen für das 1. Quartal des laufenden Jahres präsentiert. Der Finanzdienstleistungskonzern und Versicherer musste beim Gewinn einen herben Rückschlag einstecken. Allerdings konnte das im SDax gelistete Unternehmen auch etwas Positives vermelden,: W&W konnte bei der Neukundenzahl im Vergleich zum Vorjahresquartal um fast 25% zulegen.

Als Hauptgrund für diesen Anstieg bei der Neukundengewinnung nennt Jürgen A. Junker, Vorstandsvorsitzender der W&W AG, die erfolgreiche Digitalisierung des Unternehmens: Der W&W-Gruppe kommt zugute, dass wir in den vergangenen Jahren massiv in die Digitalisierung der Produkte und Prozesse investiert haben. Jetzt, in Corona-Zeiten, sind wir dank unserer neuen digitalen Möglichkeiten eng bei unseren Kunden.

W&W im Kurzporträt

Bevor ich ausführlicher auf die Quartalszahlen eingehe, möchte ich Ihnen das Unternehmen kurz vorstellen. W&W entstand im Jahr 1999 durch die Fusion der ältesten deutschen Bausparkasse Wüstenrot mit der Württembergischen Versicherung. Seit 2005 zählen auch die Karlsruher Versicherungen zur Konzerngruppe.

Sie möchten wissen wie es weiter geht?
Jetzt kostenlos für unseren Börsen-Ratgeber anmelden
Hrsg.: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter „Gelfarths Dividenden Telegramm“ an. Jederzeit kündbar. Datenschutzhinweise