Carl-Zeiss Meditec AG
51,86
-0,38-0,74 %
  • ISIN: DE0005313704
  • WKN: 531370
Chart
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J

Carl-Zeiss-Meditec-Aktie: 0,64 % tagsüber weitere Verluste

Nachdem es in den vergangenen Tagen wieder besser für Carl-Zeiss Meditec aussah, musste der Spezialist auf dem Gebiet der Medizin und Gesundheit im Laufe des vorigen Handelstages Verluste von 0,64 % hinnehmen. Zum Börsenende am Montag notierte die Aktie des Gesundheitsunternehmens bei einem Kurs von 35,15 €, ein Minus von 0,41 % im Vergleich zum Vortag. Auch diese Woche erzielt die Carl-Zeiss-Meditec-Aktie ähnliche Werte und bezeichnete mit dem gestrigen Schlusskurs das Wochenhoch.

Den Tageshöchstwert erzielte der Anteilschein von Carl-Zeiss Meditec mit einem Kurs von 35,58 €. Der Tagestiefstwert wurde bei 34,95 € verzeichnet. Die Carl-Zeiss-Meditec-Aktie blieb in der Seitswärtsbewegung. Die Aktie schwankte im Laufe des Tages um 3,02 %. Ihr aktueller Kurswert ist 34,56 € (-1,69 %).

Carl-Zeiss-Meditec-Aktie in diesem Monat

Verglichen mit der Entwicklung im gesamten Monat fällt das Papier von Carl-Zeiss Meditec deutlich. Die Differenz zum Monatshoch von 35,80 € ist um 3,48 % merklich größer geworden. Seit dem ersten Januar hat sich der Titel nicht wesentlich verschlechtert. Im Januar notierte die Carl-Zeiss-Meditec-Aktie mit dem bisherigen Höchststand von 35,80 €.

In der Summe war am Montag das Verhältnis der Aktien in der Gesundheitsbranche mit einer negativen Entwicklung größer. Die Konkurrenz – Stratec Biomedical – schrieb bei Handelsschluss mit einem Verlust von 0,70 % ebenfalls rote Zahlen. Nachdem die Aktie von Stratec Biomedical gestern zwischenzeitlich auf 48,02 € abgefallen war, erlangte sie einen Endstand von 48,36 €.

Carl-Zeiss-Meditec-Aktie international verglichen

Die internationale Konkurrenz gewinnt dagegen. Bei Sanofi-aventis gab es gestern Erfreuliches zu vermelden. Das Wertpapier von Sanofi-aventis gewann bis zum Abend 0,35 % auf 74,64 €.

TecDAX verliert 0,65 %

Das Minus der Gesundheitsbranche wirkte sich auch auf den TecDAX negativ aus. Dieser ging um 0,65 % schwächer aus dem Handel. Der TecDAX verlor am Montag zwölf Punkte und schloss bei einem Stand von 1.845 Punkten. Jedoch verbesserte er sich damit gegenüber seinem Tagestief um zwei Zähler.

1. Februar 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt