CompuGroup Medical SE O.N.
56,67
-0,20-0,35 %
  • ISIN: DE0005437305
  • WKN: 543730
Chart
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J

CompuGroup-Medical-Aktie: 0,71 % tagsüber weitere Verluste

Nachdem es in den vergangenen Tagen wieder besser für CompuGroup Medical aussah, musste der Spezialist auf dem Gebiet der Medizin und Gesundheit im Laufe des gestrigen Handelstages Verluste von 0,71 % einräumen. Die Aktie des Spezialisten auf dem Gebiet der Medizin und Gesundheit notierte zum Börsenschluss am Donnerstag bei einem Kurs von 51,93 €, ein Verlust von 0,65 % relativ zum Vortag. Vorgestern konnte die CompuGroup-Medical-Aktie den Wochenhöchstkurs von 52,27 € erreichen.

Im Verlauf des Tages bewegte sich die Aktie von CompuGroup Medical gestern im Bereich zwischen 51,24 € und 52,30 €. Der Titel oszillierte im Laufe des Tages um 6,22 %. Der aktuelle Wert liegt bei 50 € (Stand: 16.06.17, 13:38) (-3,72 %).

CompuGroup-Medical-Aktie in diesem Monat

Verglichen mit der Entwicklung im gesamten Monat sinkt der Kurs des Anteilscheins von CompuGroup Medical deutlich. Der Abstand zum Monatshoch von 52,59 € ist um 4,92 % sichtlich größer geworden.

CompuGroup-Medical-Aktie seit dem ersten Januar

Anfang des Monats notierte die CompuGroup-Medical-Aktie mit 52,59 € – dem bisherigen Jahreshoch – und hat sich im Vergleich dazu nicht sonderlich verschlechtert. Auf einen Nenner gebracht lässt sich sagen, dass der Donnerstag ein schlechter Tag für die Gesundheitsbranche war. Der verlierende Anteil der Papiere hatte überwogen. Die Konkurrenz – Carl-Zeiss Meditec – schrieb bei Handelsschluss mit einem Minus von 1,42 % ebenfalls rote Zahlen. Die Aktie von Carl-Zeiss Meditec schloss am Donnerstag bei einem Kurs von 45,67 €, nachdem sie zeitweilig auf 46,34 € gestiegen war.

CompuGroup-Medical-Aktie aus internationaler Sicht

Die internationale Konkurrenz schwächelt ebenfalls. Bei Essilor gab es am Donnerstag auch wenig Erfreuliches zu vermelden. Der Wert von Essilor fiel bis zum Abend um 0,56 % auf 119,21 €.

TecDAX verliert 1,38 %

Das Minus des Gesundheitssektors wirkte sich auch auf den TecDAX negativ aus. Dieser ging um 1,38 % tiefer aus dem Handel. Der TecDAX beendete den Handel zum Ende 1,38 % tiefer als tags zuvor auf 2.249 Punkte. Das erreichte Tagestief von 2.236 Zählern konnte er damit immerhin um zwölf Einheiten übertreffen.

16. Juni 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt