E.ON SE
9,82
+0,05+0,55 %
  • ISIN: DE000ENAG999
  • WKN: ENAG99
Chart
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J

E.ON-Aktie: 1,11 % tagsüber weitere Verluste

Die E.ON-Aktie fiel nach wie vor und musste am vorangegangenen Geschäftstag aufs Neue Verluste machen. Zum Börsenschluss am Freitag notierte die Aktie von E.ON bei einem Kurs von 7,28 €, ein Verlust von 0,84 % verglichen mit dem Vortag. Das momentane 1-Wochenhoch liegt bei 7,16 €, das 1-Wochentief bei 7,16 €. Beide Werte stammen von heute.

Den Höchstwert erreichte das Papier von E.ON im Laufe des Tages bei 7,36 €. Das Tagestief wurde bei 7,27 € verzeichnet. Das Papier verzeichnete im Laufe des Tages ein Minus von 1,11 %.

E.ON-Aktie im Januar

Verglichen mit der Entwicklung im gesamten Monat fällt das Papier von E.ON deutlich. Die Differenz zum Monatshoch von 7,36 € ist um 2,77 % merklich größer geworden.

E.ON-Aktie aufs Jahr bezogen

Mitte des Monats notierte die E.ON-Aktie mit 7,36 € – dem bisherigen Jahreshoch – und hat sich im Vergleich dazu nicht sonderlich verschlechtert. Der Energieversorger hat seit dem Allzeittief von 4,91 € im August 1991 in der Zwischenzeit 45,71 % an Wert gewonnen.

Anhand der überwiegenden Mehrheit der Verluste machenden Papiere lässt sich sagen, dass der Freitag für die Energiebranche auf einen Nenner gebracht ein unglücklicher Tag war. Einer der Konkurrenten – RWE – hielt bei Börsenende dagegen unverändert das Niveau vom Vortag. Die RWE-Aktie notierte zum Handelsschluss am vorigen Handelstag mit 12,56 €. Das Papier legte damit noch 0,56 % zu, nachdem es kurzfristig auf 12,50 € abgefallen war.

E.ON-Aktie aus internationaler Sicht

Auch die internationale Konkurrenz verliert an Fahrt. Bei Southern Company gab es am vorherigen Handelstag auch wenig Erfreuliches zu vermelden. Southern Company fiel bis zum Abend um 0,50 % auf 44,84 €.

DAX verliert 0,29 %

Das Minus der Energiebranche wirkte sich auch auf den DAX negativ aus. Dieser ging um 0,29 % schwächer aus dem Handel. Der DAX beendete den Handel zum Ende 0,29 % tiefer als am Vortag auf 11.814 Punkte. Das erzielte Tagestief von 11.798 Zählern konnte er damit immerhin um 16 Einheiten übertreffen.

30. Januar 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt