E.ON SE
9,82
+0,05+0,55 %
  • ISIN: DE000ENAG999
  • WKN: ENAG99
Chart
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J

E.ON-Aktie: 1,22 % tagsüber weitere Verluste

Nachdem es in den vergangenen Tagen wieder besser für E.ON aussah, musste der Energiekonzern im Laufe des vorigen Handelstages Verluste von 1,22 % verbuchen. Zum Handelsschluss am Montag notierte das Papier des Energieversorgers bei einem Kurs von 6,90 €, ein Verlust von 1,02 % im Vergleich zum Vortagesschlusswert. Das momentane 7-Tagehoch liegt bei 7,10 € und wurde am Dienstag erreicht, das 7-Tagetief dagegen bei 6,90 € und gestern verbucht.

Im Laufe des Tages stieg die Aktie von E.ON auf einen Kurs von 7,03 €. Den Tiefstwert verzeichnete sie gestern bei 6,89 €. Der Energieversorger schrieb im Tagesverlauf ein Minus von 1,22 %. Der derzeitige Wert liegt bei 6,93 € (0,46 %).

E.ON-Aktie im Februar

Auf Monatssicht sinkt der Kurs des Anteilscheins von E.ON geringfügig. Die Lücke zum Monatshoch von 7,05 € ist um 1,64 % größer geworden.

E.ON-Aktie seit dem ersten Januar

Anfang des letzten Monats notierte die E.ON-Aktie mit 6,64 € – dem bisherigen Jahrestief – und hat sich im Vergleich dazu nicht wesentlich verbessert. Seit dem Allzeittief von 4,91 € im August 1991 hat der Anteilschein des Energieversorgers in der Zwischenzeit 41,19 % an Wert gewonnen.

Zusammenfassend war der Montag ein schlechter Tag für die Wertpapiere aus dem Energiesektor. Einer der Wettbewerber – RWE – befand sich bei Handelsende mit einem Minus von 1,52 % ebenfalls in den roten Zahlen. Im Vergleich zu ihrem Tiefstwert von 11,98 € legte die RWE-Aktie zum Börsenende am Montag noch 0,04 % zu und ging bei 11,98 € über die Ziellinie.

DAX minus 1,22 %

Das Minus der Energiebranche wirkte sich auch auf den DAX negativ aus. Der DAX schloss 1,22 % tiefer verglichen mit dem Vortag bei 11.509 Punkten. Aber konnte er damit seinen Tagestiefststand von 11.509 Zählern toppen.

7. Februar 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt