Klöckner & CO SE
10,16
+0,10+0,94 %
  • ISIN: DE000KC01000
  • WKN: KC0100
Chart
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J

Klöckner-&-Co-Aktie: 1,62 % tagsüber weitere Verluste

Die Klöckner-&-Co-Aktie befand sich weiterhin im Abwärtsgang und musste am vorigen Geschäftstag aufs Neue Verluste verzeichnen. Zum Börsenschluss am Freitag notierte das Papier des Stahlunternehmens bei einem Kurs von 9,72 €, ein Minus von 0,72 % verglichen mit dem Vortagesschlusswert. Das aktuelle 7-Tagehoch liegt bei 10,05 € und stammt vom 13. April, das 7-Tagetief entsprechend bei 9,64 € vom 18. April.

Intraday schwankte der Anteilschein von Klöckner & Co am vorherigen Handelstag im Bereich zwischen 9,67 € und 9,90 €. Der Stahlkonzern erreichte im Laufe des Tages ein Minus von 1,62 % und notiert aktuell bei 10,20 € (Stand: 24.04.17, 17:09) (4,99 %).

Seit Beginn des Jahres hat sich das Papier deutlich verschlechtert. Im Januar notierte die Klöckner-&-Co-Aktie noch mit dem bisherigen Höchststand von 12,88 €. Die Aktie des Stahlunternehmens hat seit dem Allzeittief von 5,63 € im März 2009 mittlerweile sogar 81,17 % an Wert gewonnen.

Im großen Ganzen lässt sich zusammenfassen, dass der Freitag ein schlechter Tag für den Stahlsektor war. Der Verluste machende Anteil der Wertpapiere hatte überwogen. Einer der Konkurrenten – Salzgitter – befand sich bei Handelsschluss mit einem Verlust von 0,36 % ebenfalls in den roten Zahlen. Im Vergleich zu ihrem Tiefstwert von 30,64 € legte die Salzgitter-Aktie zum Börsenende am vorangegangenen Handelstag noch 0,07 % zu und ging bei 30,66 € aus dem Handel.

Klöckner-&-Co-Aktie international verglichen

Auch bei der internationalen Konkurrenz geht es nach unten. Die United States Steel-Aktie verlor ebenfalls 0,34 %.

SDAX stagniert

Der SDAX gab sich vom Minus der Stahlbranche nur wenig beeindruckt und notierte zum Handelsschluss mit 10.281 Punkten fast unverändert.

24. April 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt