König + Bauer AG ST O.N.
61,41
-0,31-0,50 %
  • ISIN: DE0007193500
  • WKN: 719350
Chart
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J

König-&-Bauer-Aktie abwärts um 0,85 %

Die König-&-Bauer-Aktie befand sich weiterhin im Abwärtsgang und musste am Montag erneut Verluste machen. Zum Börsenschluss am Montag notierte das Papier des Druckmaschinenunternehmens bei einem Kurs von 49,08 €, ein Verlust von 0,85 % verglichen mit dem Vortagesschlusswert. Das momentane 7-Tagehoch liegt bei 50,83 € und wurde am Dienstag erreicht, das 7-Tagetief dagegen bei 49,08 € und gestern verbucht.

Den Höchstwert erzielte der Anteilschein von König & Bauer im Verlauf des Tages bei 49,83 €. Das Tagestief wurde bei 49,02 € notiert. Der Druckmaschinenkonzern erreichte im Laufe des Tages ein Minus von 1,01 % und notiert zur Stunde bei 52,74 € (7,46 %).

Im Jahresvergleich hat sich die Aktie deutlich verbessert. Im Januar notierte die König-&-Bauer-Aktie mit 43,00 €. In der Summe war der Montag ein schlechter Tag für die Wertpapiere aus der Industriemaschinenbranche. Die Konkurrenz – Heidelberger Druckmaschinen – befand sich bei Handelsende mit einem Minus von 1,14 % ebenfalls in den roten Zahlen. Nachdem die Aktie gestern den Tiefstwert von 2,35 € erzielte, konnte sie den Kurs bis zum Börsenende nicht mehr verbessern.

König-&-Bauer-Aktie auf internationaler Ebene stark

Die internationale Konkurrenz floriert hingegen. Bei Ricoh gab es am Montag Erfreuliches zu vermelden. Das Papier von Ricoh stieg bis zum Abend um 0,92 % auf 8,10 €.

SDAX unverändert

Der SDAX gab sich vom Minus des Industriemaschinensektors nur wenig beeindruckt und notierte zum Handelsschluss fast unverändert. Zum Börsenschluss erreichte der SDAX 10.072 Punkte (0,10 %) und hatte damit kaum Bewegung gezeigt.

21. Februar 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt