Patrizia Immobilien NA ON
18,45
-0,25-1,38 %
  • ISIN: DE000PAT1AG3
  • WKN: PAT1AG
Chart
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J

Patrizia-Immobilien-Aktie kommt nicht vom Fleck

Die Abwärtsbewegung der vergangenen Tage konnte die Patrizia-Immobilien-Aktie etwas abbremsen. Sie hat sich seit gestern kaum bewegt. Zum Börsenschluss wurde die Patrizia-Immobilien-Aktie auf den Kurs von 15,10 € taxiert und blieb damit bezogen auf den gestrigen Schlusskurs quasi unverändert. Vorgestern konnte die Patrizia-Immobilien-Aktie sogar einen Preis von 15,20 € erreichen. Gegenwärtig wird die Aktie bei 15,10 € gehandelt.

Die Patrizia-Immobilien-Aktie schwankte im Laufe des Tages im Bereich zwischen 15,04 € und 15,18 €. Die Patrizia-Immobilien-Aktie zeigte intraday so gut wie keine Bewegung und blieb bei einem Kurs von 15,10 € unverändert.

Patrizia-Immobilien-Aktie in diesem Monat

Im Monatsvergleich fällt das Papier von Patrizia Immobilien deutlich. Die Lücke zum Monatshoch von 16,48 € ist um 8,37 % greifbar größer geworden.

Patrizia-Immobilien-Aktie seit Anfang des Jahres

Anfang des Monats notierte die Patrizia-Immobilien-Aktie mit 16,48 € – dem bisherigen Jahreshoch – und hat sich im Vergleich dazu etwas verschlechtert. Im Allgemeinen kann man sagen, dass der Mittwoch ein schlechter Tag für den Immobiliensektor war. Der Verluste machende Anteil der Anteile darin hatte überwogen. Einer der Konkurrenten – ADLER Real Estate – befand sich bei Börsenende mit einem Gewinn von 2,05 % dagegen in den schwarzen Zahlen. Die ADLER-Real-Estate-Aktie notierte heute am Handelsschluss mit 14,18 €. Das Papier legte somit noch 1,68 % zu, nachdem es zeitweise auf 13,95 € abgefallen war.

Patrizia-Immobilien-Aktie aus internationaler Sicht

Die internationale Konkurrenz schreibt hingegen schwarze Zahlen. Bei Sumitomo Realty & Development gab es heute guten Grund zum Feiern. Sumitomo Realty & Development legte bis zum Abend zu um 3,46 % auf 24,74 €.

SDAX plus 0,54 %

Das Minus des Immobiliensektors hatte keine negativen Auswirkungen auf den SDAX. Der SDAX beendete den Handel im Endeffekt 0,54 % höher als am Vortag auf 9.832 Punkte. Das erreichte Tageshoch von 9.848 Zählern konnte er nicht mehr einholen und verpasste es um 16 Einheiten.

25. Januar 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt