Optionsschein Kennzahlen – dafür stehen die einzelnen Begriffe

Optionsschein Kennzahlen gilt es vor jedem Kauf zu beachten. Diese Bedeutungen stecken dahinter.

Optionsschein Nachschusspflicht

Die Optionsschein Nachschusspflicht erklärt, welche Kosten einen bei Optionsscheinen erwarten.

Staatsanleihen verkaufen: Den richtigen Zeitpunkt abpassen

Staatsanleihen gelten gemeinhin als langjährige Geldanlage. Daher kann es immer dazu kommen, dass ein Anleger seine Staatsanleihen verkaufen will, bevor […]

Staatsanleihen kaufen: Leihen Sie dem Staat Geld

Auch wenn sie in den vergangenen Jahren in ein schlechtes Licht gerückt sind, greifen immer noch viele Menschen für ihre […]

Mittelstandsanleihen: Emissionen auf Höchststand

Die aktuelle wirtschaftliche Situation belastet viele mittelständische Unternehmen. Diese setzen in den letzten Monaten vermehrt auf Mittelstandsanleihen – die Emissionen […]

Anleihen, oder: Wenn Sie mit Zinserträgen kalkulieren möchten

Wie können Sie die aktuelle Rendite einer Anleihe genau berechnen? Wir beschäftigen uns heute schwerpunktmäßig mit Unternehmensanleihen.

+100% und bis +160% Gewinn mit Celgene

„Und wieder schlug die 100%-Ziel-Verkauf-Strategie zu“, freut sich unser Optionen-Profi Rainer Heißmann.

Mittelstandsanleihe: Die wichtigsten Fakten

Börsensegment mit „kleinen“ Unternehmensanleihen gibt es seit 2010 – Emission ist ohne Bank möglich .

Unternehmensanleihe – Gläubiger stellen Kapital zur Verfügung

Laufzeit, Zins und Höhe variieren stark bei diesem Klassiker der Unternehmensfinanzierung.

Rendite: Unternehmensanleihen im Fokus

Die Investition in Unternehmensanleihen gerät in Niedrigzinsphasen immer mehr in den Mittelpunkt. Worauf Anleger achten sollten.

Staatsanleihen und Co: 10-jährige Anleihen im Fokus

10-jährige Anleihen wie die Bundesanleihen gelten als sicher. Allerdings kann auch die Rendite dieser Anleihen variieren.

Zertifikat und Aktiensplit: Wie Splits das Aktienzertifikat verändern

Der Kurs von Zertifikaten wird oft von Aktien abgeleitet. Hier erfahren Sie, was bei einem Aktiensplit mit Zertifikaten passiert.

Pfandbriefe – Sicherheit für Risikoscheue Anleger

Pfandbriefe sind Anleihen, also Schuldverschreibungen. Das Besondere an Ihnen: Das Investment in Pfandbriefe ist mehrfach abgesichert.

+387% Gewinn mit Optionen

„Optionen statt Aktien sind die Lösung“, kommentiert Optionen-Profi Rainer Heißmann die aktuelle Lage bei ThyssenKrupp.

Das Express-Zertifikat: Bestandteile und Besonderheiten

Das Express-Zertifikat weist zunächst einmal die gleichen Bestandteile seiner Artgenossen auf - mit einer Besonderheit.

Pfandbrief Definition: Durch Sicherheiten gedeckte Schuldverschreibung

Verschiedene Arten: Hypotheken-, öffentliche, Schiffs- und Flugzeugpfandbriefe.

Mündelsichere Anleihen – Was ist der Unterschied zu normalen Wertpapieren?

Wertpapier ist nicht gleich Wertpapier. Staatsanleihen und mündelsichere Wertpapiere unterscheiden sich erheblich von normalen Wertpapieren:

Derivatebörse: So funktioniert die EUREX

Die EUREX ist eine der weltweit größten Derivatebörsen für Futures und Optionen. Was genau an der EUREX passiert – eine Übersicht.

Faktor-Zertifikate: Erklärung und Definition

Durch einen festen Faktor kann der Anleger bei Faktor-Zertifikaten von Kursschwankungen des Basiswertes profitieren – eine Erklärung.

+100% Gewinn: Ein spannender Trade unter der Lupe

„Schmerzensgeld war auch dabei“, kommentiert unser Optionen-Profi Rainer Heißmann seinen aktuellen 100%-Gewinner augenzwinkernd.

Optionsscheine: Strike als Basispreis

Optionsscheine beziehen sich auf einen bestimmten Basiswert mit einem Basispreis, der Strike genannt wird. Was dahinter steckt.

Express-Zertifikate: So sind sie aufgebaut

Der Zertifikatewald der Finanzwelt sorgt bei Anlegern für Verwirrung. Eine Erklärung zu Aufbau und Konstruktion von Express-Zertifikaten.

Wie kann man den CFD Handel lernen?

Eine Übersicht über Möglichkeiten, den Handel mit CFD’s zu lernen.

Optionsschein: Negativer Hebel-Effekt als Risiko

Die Gewinnchancen und das Risiko bei Optionsscheinen sind hoch. Wie sich ein negativer Hebel bei Optionsscheinen auswirkt.

CFD: Handelszeiten sind wichtig

Wenn Sie mit CFD’s handeln, sollten Sie die gültigen Handelszeiten kennen – Eine Übersicht.

CFD Handel: Ein Beispiel

Wir erläutern anhand eines Beispiels wie der CFD Handel funktioniert.

CFD: Wie funktioniert der Handel mit Differenzkontrakten?

Der CFD Handel wird als Alternative zum Aktienhandel immer beliebter. Seine Funktionsweise, Vorteile und Risiken sollten Sie kennen.

Inhaberschuldverschreibungen – Bilanzierung leicht erklärt

So funktioniert die Bilanzierung von Inhaberschuldverschreibungen. Eine Erklärung.

Optionsscheine: Dividendenabschlag und Sonderdividende

Bei Besitzern von Optionsscheinen sorgen Dividendenzahlungen regelmäßig für erhebliche Unsicherheit.

Optionsschein – Risiken, die man kennen sollte

Optionsscheine sind eine bestimmte Art von Wertpapieren. Sie verbriefen Rechte des Kaufs und Verkaufs für die Zukunft – und bergen Risiken.

Optionsschein: Fälligkeit ist wichtig

Beim Handel mit Optionsscheinen sollten Sie neben der Fälligkeit einige andere Aspekte beachten.

Effektivverzinsung einer Kuponanleihe – Rendite selbst errechnen

Wie hoch ist die Effektivverzinsung einer Kuponanleihe? So kann man die zu erwartende Rendite leicht selbst berechnen.

Turbozertifikate: Erklärungsgrundlagen

Mit Turbozertifikaten können Anleger mit vergleichsweise geringem Einsatz zocken. Geht das schief, ist aber auch der Einsatz verloren.

Turbozertifikate – Beispiel für Funktionsweise

Turbo-Zertifikate können schnell zum Ziel hoher Gewinne führen. Der Turbo kann aber auch nach hinten losgehen – und den Totalverlust bringen.

Wie sicher ist eine Anleihe? Über Renditen und Risiken

Die Verunsicherung vieler Anleger bezüglich ihrer Geldanlage nimmt zu: Wie sicher ist eine Anleihe?

Effektivverzinsung Pfandbrief: Berechnung der Rendite

Entscheidend ist die Effektivverzinsung: Ein Pfandbrief kann trotz niedriger Nominalzinsen rentabel sein.

Rendite bei Anleihen – so wird sie berechnet

Hohe Kuponzahlungen sind schön – doch die Effektivverzinsung ist bei Anleihen der wirklich wichtige Faktor.

Optionsschein: Amerikanisches Wertpapier unter der Lupe

Wie unterscheiden sich amerikanische und europäische Optionsscheine?

Der Optionsschein Straddle – Erklärung und Beispiel

In volatilen Marktphasen benötigt man zur Gewinnoptimierung kreative Anlagestrategien. Hierzu zählt der Straddle mit Optionsscheinen.

Optionsschein: Funktionsweise einfach erklärt

Was Sie über Optionsscheine und ihre Funktionsweise wissen sollten.

Ich habe mein Aktienzertifikat verloren. Besitze ich die Aktie weiterhin?

Egal, ob ein Aktionär sein Aktienzertifikat verloren hat: er ist natürlich weiterhin der Besitzer seiner Aktie. Um das physische Zertifikat […]

Was ist eine Bermuda-Swaption?

Eine Bermuda-Swaption bezeichnet eine modifizierte amerikanische Art von Optionen. Eine Swaption ist eine Option auf einen Zinsswap, bei dem der […]

Bundesschatzbriefe – Verzinsung steigt während der Laufzeit

Wie funktioniert die Verzinsung der Bundesschatzbriefe? Ein Auslaufmodell auf dem Prüfstand.

Zwangsanleihe 1922: Der Staat schröpft seine Bürger

Als Deutschland nach dem ersten Weltkrieg Reparationen an die Siegermächte zahlen musste, zwang das Reich die Bürger, Anleihen zu kaufen.

Dax-Future: Dividende landet immer beim Käufer

Der Dax-Future ist ein Termingeschäft auf den Dax. Dabei landen im Falle dieses Futures etwaige Dividenden beim Käufer des Kontraktes.

Optionsschein-Laufzeit: Worauf man achten muss

Als Anleger kann man die Optionsschein Laufzeit frei wählen. Die Regeln gilt es zu beachten.

Inhaberschuldverschreibung: So funktioniert die Bilanzierung

Inhaberschuldverschreibungen sind festverzinsliche Wertpapiere. Wir erklären, wie die Bilanzierung funktioniert.

Das Termingeschäft – veranschaulicht am Beispiel Kaffee

An einem einfachen Beispiel kann das Grundprinzip eines Termingeschäfts am besten dargestellt werden.

Zwangsanleihe für Hausbesitzer im Gespräch: Die Mittelschicht zittert

Europa fordert neue Ideen zur Krisenbewältigung – nun sollen Zwangsanleihen für Hausbesitzer frisches Geld bringen.

Optionsscheine: Diese Strategien gibt es

Mit den richtigen Strategien lassen sich mit Optionsscheinen viel Geld verdienen – wenn der Anleger bereit ist Risiken einzugehen.

Kann man Optionsscheine jederzeit verkaufen?

Optionsscheine lassen sich stets verkaufen, denn Banken stellen täglich An- und Verkaufskurse und nehmen Optionsscheine jederzeit zurück.

Optionsscheine: Europäische und amerikanische Typen

Ausübung am Verfallstag oder während der Laufzeit? Bei Optionsscheinen ist zwischen europäischen und amerikanischen Typen zu unterscheiden.

Optionsschein: Implizite Volatilität als wichtigste Kennzahl

Geht es um die Entscheidung für oder gegen einen Optionsschein ist die implizite Volatilität für Sie als Anleger die wichtigste Kennzahl. Lesen Sie hier, was sie aussagt.

Optionsschein: Wie die Rückzahlung funktioniert

Optionsschein Rückzahlung – das passiert am Fälligkeitstag

Wie wird der innere Wert eines Optionsscheins berechnet?

Der Wert eines Optionsscheins setzt sich aus Zeitwert und innerem Wert zusammen. Letzterer gibt den rechnerischen Wert des Scheins an.

Optionsschein – Hebelberechnung zeigt Chancen und Risiken

Mit wenig Einsatz viel Gewinn – das ist das Versprechen eines Optionsscheins. Die Hebelberechnung zeigt das Potenzial. Auch nach unten...

Garantiezertifikate – eine Definition

Mit Garantiezertifikaten kann man Risiken minimieren – sie sind ideal für Einsteiger.

Inhaberschuldverschreibungen: Eine Definition

Inhaberschuldverschreibung – eine Definition mit Informationen über den Nutzen und die Risiken für Schuldner und Gläubiger.

Emerging Markets – Schwellenländer im Fokus, Garantiezertifikate als interessante Anlageoption

Emerging Markets haben einige Eigenschaften, aufgrund derer sie für Investitionen attraktiv, aber auch risikoreich sind.

Seite 6 von 8