Da kommt was auf Sie zu: Zwangsversteigerung – Fakten und Mythen (Teil 4)

Opfer einer Zwangsversteigerung zu werden ist kein Spaß. Allerdings gibt es Mittel und Wege, dass dieser Prozess auch für Ihre Feinde alles andere als ein Zuckerschlecken wird. Eines der allerbesten Mittel, die Sie jetzt erfolgreich im Abwehrkampf einsetzen können, hat kein Geringerer als das Genie Albert Einstein in den höchsten Tönen gelobt. Und nein, mit Relativität hat das nichts zu tun …

Da kommt was auf Sie zu: Zwangsversteigerung – Fakten und Mythen (Teil 3)

Als Opfer einer Zwangsversteigerung können Sie nur einem einzigen Menschen voll vertrauen: sich selbst.

Da kommt was auf Sie zu: Zwangsversteigerung – Fakten und Mythen (Teil 2)

Von Kommunen (aber natürlich auch von Gläubigern) wird heute schon der geringste Anlass genutzt, um gegen Sie die Zwangsversteigerung einzuleiten.

Das Ende des Booms? Trends auf dem deutschen Immobilienmarkt

Die Meinungen zum Immobilienmarkt sind gespalten. Aber wie gehen Investoren oder Käufer mit den teilweise hohen Preisen und der Marktentwicklung im Allgemeinen am besten um?

Da kommt was auf Sie zu: Zwangsversteigerung – Fakten und Mythen (Teil 1)

»Zwangsversteigerung«: Allein das Wort schon lässt Immobilienbesitzern das Blut in den Adern gefrieren. Schlimm genug. Noch schlimmer, dass Städte und Kommunen, da chronisch »klamm«, immer öfter und geradezu exzessiv das Mittel der Zwangsversteigerung nutzen, um sich die Kassen zu füllen. Diese Beitragsreihe beleuchtet einige vielversprechende Abwehrstrategien, um diese tödliche Gefahr zu bannen.

Platzende Blase durch steigende Zinsen? – Unsinn!

Fast jeder glaubt, dass das Platzen einer Blase bevor steht. Ursachen kann es viele geben. Steigende Zinsen gehören aber nicht dazu.

So verlieren Sie kein Geld mit einer Schrottimmobilie

Rohdiamanten erkennen Sie nur, wenn Sie diese 4 Fallen im Blick haben und richtig einschätzen - vor dem Immobilienkauf.

Zankapfel Nebenkostenabrechnung: Was dürfen Sie keinesfalls umlegen?

Man kann’s ja mal versuchen: Immer wieder jubeln Vermieter ihren Mietern bei der Nebenkostenabrechnung Auslagen unter, die dort nicht hingehören. Sei es aus Unwissenheit; sei es aus Tücke. Da Mieter aber sehr gut informiert sind, geht der Schuss oft nach hin-ten los. Erfahren Sie in diesem Bericht, welche Kostenpunkte auf besagter Nebenkostenabrechnung rein gar nichts verloren haben.

Augen auf beim „Mieterkauf“…

Ich kann diese Aussage aus eigener Erfahrung beurteilen. Es sind mehrere hundert Mieter, die ich in meinem Leben als Vermieter unter Vertrag hatte.

Rette sich, wer kann: die eigene Stiftung als Renditesicherung

Wie können Sie Ihre Rendite bestmöglich vor dem legalen Zugriff Dritter schützen, beispielsweise Gläubigern, Finanzämtern oder »Erbschleichern«? Ein Schutzmechanismus, der dem unerreichba-ren Ideal eines absolut perfekten Schutzes immerhin extrem nahe-kommt, ist die Gründung einer eigenen Stiftung. Dieser Beitrag zeigt, dass es sich lohnt, über das Thema nachzudenken – sogar als »kleiner« Investor.

Nebenkostenabrechnung – Worauf sie als Vermieter achten müssen

Jeder Vermieter kennt es: Streitereien über Fehler in der Nebenkostenabrechnung und daraus entstehende Einnahmeeinbußen. Wir erklären, welche Pflichte, aber auch Rechte Vermieter bei der Nebenkostenabrechnung haben.

Einnahmequelle – Möblierte Wohnung, das Für und Wider einer Monteurwohnung

In diesem Beitrag lesen Sie, wo sich eine Monteurwohnung lohnt und was Sie dabei beachten müssen, denn nicht jeder Standort ist für diese Art der Vermietung geeignet.

H(er)ausputzen leichtgemacht: Checkliste für Ihr erstes Date mit dem Hauskäufer

Den »Homo oeconomicus« gibt es nicht, auch nicht bei Immo-bilien. Deshalb kann man als pfiffiger Hausverkäufer den einen oder anderen psychologischen Kniff anwenden, um auf der Gegenseite die Bereitschaft zu steigern, die Immobilie zum Höchstpreis zu kaufen. Die meisten dieser Empfehlungen ver-stehen sich eigentlich von selbst, werden aber dennoch oft missachtet. Wie steht es mit Ihnen?

Immobilie in den Vereinigten Arabischen Emiraten kaufen – so geht‘s

Immer mehr Ausländer investieren in Immobilien in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Hierfür gibt es gute Gründe, beispielsweise eine komplette Steuerfreiheit.

Sommerferien

Aber wenn ich meinen Urlaubskoffer packe, um mit der Familie die nächsten 3 Wochen auf Reisen zu sein, schaue ich, welche Bücher ich mitnehme.

Enthält Ihre Investmentstrategie schon diese drei un-verzichtbaren Komponenten?

Das Patentrezept für eine erfolgreiche Immobilienstrategie gibt es nicht. Denn was für die eine perfekt funktioniert, führt den anderen schnurstracks ins finanzielle Waterloo.

Die DIM 2018 – ein Rückblick

Vom 12.06. bis 13.06.2018 öffnete die DIM, die Deutsche Immobilienmesse, in der Dortmunder Westfalenhalle ihre Pforten.

Wie geht’s dir, altes Haus? Oder: Vorsorgen ist besser als nachzahlen! (Teil 2)

Rücklagen müssen sein, wenn Sie als Investor nicht von hohen Re-paratur- und Instandhaltungskosten finanziell zu Boden geschickt werden wollen. Aber wie hoch sollen diese Rücklagen sein?

Werden Sie Enteignungs-Beamter!

In Berlin wurden unbefristete Beamtenstellen in der Enteignungsbehörde ausgeschrieben. Und das gleich für 2 Stellen.

Wie geht’s dir, altes Haus? Oder: Vorsorgen ist besser als nachzahlen! (Teil 1)

Die nächste Hausreparatur kommt bestimmt. Das ist so sicher wie die nächste Regierungskrise in Italien, »Dinner for One« im Silves-ter-TV oder der obligatorische Warp-Kern-Bruch bei Raumschiff Enterprise.

Frischekur für Ihr Netzwerk, die Zweite!

In der letzten Woche habe ich recht unkonventionelle Erfahrungen beschrieben, mit denen ich mein Netzwerk um sehr interessante Menschen erweitert habe.

Kombikredit? Volltilgerdarlehn? Beides hat Licht- und Schattenseiten.

Immobilieninvestments sind immer mit Risiko verbunden. Aber man kann es ja möglichst klein halten: So bieten verschiedene Banken und Bausparkassen Finanzierungsmodelle an, bei denen Zinsen und Tilgungsraten auf mehrere Jahrzehnte festgeschrieben und böse Kalkulations-Überraschungen dadurch vermieden werden. Aber: Welches Modell ist eigentlich das bessere? Hier gibt es die Antwort.

Frischekur für Ihr Netzwerk!

Ein erfolgreicher Immobilieninvestor muss über viele Fähigkeiten verfügen. Er sollte in der Lage sein, Immobilien und deren Ertragskraft zu beurteilen.

Not beim Notar? (Teil 1)

Ob es Ihnen als Investor nun passt oder nicht: Wenn Sie in »Beton-gold« anlegen wollen, kommen Sie um den Termin beim Notar nicht herum. Allerdings kann dieses Stelldichein Tücken bereithalten.

Warum Sie bei der Anschlussfinanzierung vom Bitt- zum Bedingungs-Steller werden sollten

Wenn es um die Anschlussfinanzierung Ihrer Immobilieninvest-ments geht, sollten Sie die Angebote Ihrer Hausbank kritisch unter die Lupe nehmen.

Rechnen Sie mit Ihrem Haushaltsüberschuss, nicht mit Ihrem Einkommen

Egal ob bei der Anschaffung eines neuen Autos oder dem Immobilienkauf. Meistens wird nach dem Verdienst bemessen. Und doch sollte der Gradmesser der Haushaltsüberschuss sein.

Senken Sie die Mieten!

Im Auftrag von Haus & Grund wurde eine repräsentative Umfrage unter 5.005 Mietern durchgeführt.

Banken im Kriechgang: Gefahr für Ihr Investment?

Immobilien-Investment könnte so schön sein – wäre da nicht so vieles, was Sie heute in Ihrem Vorhaben ausbremst: Baulandschwund, Kapazitätenschwund, Mieterschwund …

Smart bedeutet clever – aber wie clever ist smart metering?

Zwischen Digitalisierung und Energieeffizienz in Gebäuden gibt es einen direkten Zusammenhang

Kaufen mit wenig Eigenkapital – ja oder nein?

Bei der Frage nach dem Eigenkapital scheiden sich unter Investoren regelmäßig die Geister. Ist eine hohe Eigenkapitalrendite das Maß aller Dinge?

Drei Todeskandidaten, auf die Sie ein Auge haben müssen

Die ideale Marktsituation gibt es nicht. Denn selbst in vermeintliche Boomphasen gibt es Gefahrenquellen für Investoren.

Wollen Sie wirklich Mieter sein?

Nachdem ich in der letzten Woche die Frage gestellt habe, ob Sie wirklich Vermieter sein möchten, stelle ich diese Woche die Frage in Richtung Mieter.

Deutschland und die Grundsteuer: Warum einfach, wenn’s auch kompliziert geht?

Die gute Nachricht: In Deutschland fällt das ungerechte Grundsteuermodell weg. Die schlechte Nachricht: Es wird noch viel schlimmer.

Warten auf DAS Immobilien-Schnäppchen

Jeder möchte DAS Immobilien-Schnäppchen haben. 30% unter Marktwert einkaufen und einen saftigen positiven Cashflow. Was aber, falls das Schnäppchen nicht kommt?

Wollen Sie wirklich Vermieter sein?

Ein Immobilieninvestor ist im Kern im Vermietungsgeschäft aktiv und weniger im Immobiliengeschäft.

Die fünf häufigsten Anfängerfehler bei der Kalkulation

Angesichts galoppierender Kosten fürs Bauen und Kaufen von Immobilien kann schon der kleinste Fehler Nachteile nach sich ziehen.

Mieteinnahmen sind passives Einkommen – Ist das wirklich so?

Mieteinnahmen werden oft als passives Einkommens bezeichnet. Kann das sein? Schließlich muss sich um Haus und Wohnung gekümmert werden.

Schau mal, wie die Großen es machen!

Wer meine Investment- und Anlagestrategie kennt, weiß, dass ich ein sehr konservativer Investor bin. Nicht jeder kann mit Immobilien reich werden.

Smart oder hart – was ist die beste “Tour” zum besten Preis?

Möglichst viel beim Verkauf einer Immobilie herauszuschlagen ist das natürliche Ziel jedes Investors. Wie aber schafft man das?

Immobilie mit negativem Cashflow? – Natürlich!

Investments ohne mindestens die schwarze Null zu erreichen sind für viele Investoren ein No-Go. Hier werden oftmals tolle Chancen ausgelassen.

Die oft vergessene Gefahr!

Fassadenverkleidungen oder Dacheindeckungen, Wandputze, Armierungen, Heizungsverkleidungen, Fensterbänke, selbst Klebstoffe für PVC-Böden und viele Nachtspeicheröfen von namhaften Herstellern älteren Datums können betroffen sein – die Rede ist von Asbest!

Darum brauchen Sie Ecken und Kanten, wenn’s beim Investment rundgehen soll

»Was muss ich unbedingt können, um im Immobilieninvest-ment Erfolg zu haben?« Diese Frage thront auf der FAQ-Liste angehender Investoren weit über allen anderen. Ich habe mich jahrzehntelang mit dieser Causa beschäftigt – obwohl mir die Antwort schon vor Augen lag, als ich als Jugendlicher erst-mals nach ihr suchte. Nur war ich damals blind für das, was ich heute als überraschende Erkenntnis weiß …

Ihr VORteil als Auswärtiger in einem fremden Immobilien-Markt

Viele Investoren scheuen lukrative Märkte fernab ihres Wohnortes aufgrund eines vermeintlichen Wettbewerbnachteils gegenüber den lokalen Konkurrenten. Und übersehen dabei oft einen entscheidenden Vorteil.

Kassensturz: Klären sie Ihre finanzielle Ausgangssituation

Ein Überblick über die persönliche Finanzlage bewahrt Sie als immobilien-Investor vor bösen Überraschungen. Klären Sie vorher, wo Ihre Spielräume liegen und passen Sie Ihre Strategie daraufhin an.

Warum die vermeintlich sichersten Bänke als erstes brechen (Teil 3)

Als wenig sichere Bank erweisen sich die zahlreichen juristi-schen Mythen, Legenden und Halbwahrheiten, die sich unaus-rottbar in Vermieterkreisen halten. Besonders unerfahrene Inves-toren erleben ein böses Erwachen, wenn sie falsche Vorstellun-gen darüber hegen, was sie sich so alles erlauben dürfen. Die geläufigsten Fehlbewertungen mietrechtlicher Knackpunkte stel-le ich Ihnen heute vor.

Nichts ist in Stein gemeißelt – der Gegentrend zum Megatrend

Diese sogenannte „Landflucht“ wird unwidersprochen akzeptiert. Die Gründe klingen auch einleuchtend, als Hauptgrund wird meist der Arbeitsplatz genannt.

Warum die vermeintlich sichersten Bänke als erstes brechen (Teil 2)

Auch diesmal widme ich mich den häufigsten Anfängerfehlern bei der Vermietung von Renditeimmobilien. Und wieder geht es um das Phänomen, dass der nachvollziehbare Wunsch nach ei-nem harmonischen Verhältnis zwischen Vermieter und Mieter nicht dazu führen darf, alle Vorsichtsmaßnahmen über Bord zu werfen. Zwei Bereiche, die unter falscher Vertrauensseligkeit be-sonders leiden, stelle ich heute vor …

Immobilien entwickeln (sich) – mit Herz und Verstand

Eine Möglichkeit, mit Immobilien Geld zu verdienen, ist es, sie zu entwickeln. Dazu gehört aber mehr als ein wenig Risikobereitschaft.

Warum die vermeintlich sichersten Bänke als erstes brechen (Teil 1)

Meister fallen nicht vom Himmel – auch nicht beim Immobilieninvestment. Anfänger versuchen daher oft, zu Beginn ihrer Laufbahn die gröbsten Schnitzer zu vermeiden.

Immobilieninvestments im Ausland sind wenig ratsam

Ein Immobilieninvestment im Ausland ist oft mit hohen Risiken behaftet. Bei Steuer- und Rechtsstreitigkeiten kann es sehr schwierig werden.

Private Immobilien-Investoren müssen rechnen können und Geduld haben

In diesem Beitrag möchte ich jungen Investoren auf den Weg geben die – vielleicht mangels selbst erlebter Krisen - nur steigende Preise kennen – seit auf der Hut.

Dauerthema Mietpreisbremse – Was bedeutet sie für Investoren?

Durch Gesetzesbeschluss gibt es seit Juni 2015 die Mietpreisbremse. Sie sollte eigentlich Wuchermieten entgegenwirken. Was müssen Sie als Vermieter dazu wissen?

Achtung bei „anschaffungsnahen Herstellungskosten“!

Manch Erwerber einer vermieteten Eigentumswohnung hat sich schon über die Regelungen zu sogenannten „anschaffungsnahen Herstellungskosten“ geärgert.

Achtung, Revolution: Die Blockchain-Technik und Ihr Immobilien-Investment (Teil 3)

Der Blockchaintechnik gehört die Zukunft. Das Ausland macht es vor: Wenn es darum geht, Immobilienobjekte zu veräußern oder zu erwerben, macht diese Entwicklung viele starre, teure und zeitrau-bende Abläufe überflüssig.

Mit Blick auf die Rendite: Wann lohnt sich die Investition in einen Altbau?

Der Immobilienmarkt bietet einem Investor ein breites Spektrum: Worauf Sie sich spezialisieren hat etwas mit den Bedingungen zu tun, unter denen Sie agieren. Und mit Ihren persönlichen Vorlieben.

Mieterwechsel – Chance und Risiko zugleich!

Nutzen Sie den Mieterwechsel um mit schnellen Handgriffen und kleinem Budget die Wohnung etwas aufzuwerten. Wie Sie das machen lesen Sie in diesem Beitrag.

Festdarlehen – eine echte Alternative? Ja, aber …

Wenn Sie als Immobilieninvestor maximal Steuern sparen wollen, werden Sie früher oder später auf das Modell »Festdarlehn« stoßen. Anders als beim Annuitätendarle-hen können Sie dort einen sehr hohen Steuerbetrag sparen.

Es geht um Geld: Augen auf bei Kautionen

Als Eigentümer eines vermieteten Objektes tragen Sie das ganze Risiko. Das betrifft auch ein umstrittenes Sachgebiet, nämlich ob Kautionen hinterlegt sind oder nicht.

Kennen Sie den ZIA – den Zentralen Immobilienausschuss?

Heute möchte ich Sie auf das aktuelle Gutachten des ZIA, des Zentralen Immobilienausschuss aufmerksam machen.

Achtung, Revolution: Die Blockchain-Technik und Ihr Immobilien-Investment (Teil 2)

Eins ist sicher: Die Blockchaintechnik, die die Grundlage für so gut wie alle Kryptowährungen à la Bitcoin ist, wird auch abseits reiner Geldtransfers weitere Bereiche des Alltags regelrecht umwälzen.

Seite 1 von 42